Aus der Patsche – die Liga-Zwei.de Kolumne: Folge 15

Heidenheim statt Hoffenheim

Autor: Nico Patschinski Veröffentlicht: Samstag, 19.05.18 | 07:29
Nico Patschinski ist Kolumnist bei Liga-Zwei.de

Nico Patschinski weiß, was den HSV in der Zweiten Liga erwartet. ©Imago/Baering

Hallo Fußballfreunde,

auch wenn ich nicht die ganz große Raute im Herzen trage, bin ich ja doch Wahlhamburger und muss sagen: Es tut schon weh. Man muss sich noch dran gewöhnen, dass es jetzt Hamburg gegen Heidenheim und nicht Hamburg gegen Hoffenheim heißt. Sogar ich als alter Paulianer sehe den Abstieg des HSV eher mit einem weinenden Auge, als mit Schadenfreude.

Sie haben es ja aber auch über Jahre versucht, bis sie es jetzt endlich geschafft haben. Vielleicht lernen sie ja daraus und bauen eine neue, coole Truppe auf, schneiden ein paar alte Zöpfe ab. Warum nicht Fiete Arp zum Kapitän machen? Der junge Uwe Seeler! Wäre jedenfalls besser als ein Ältestenrat aus Sakai, Hunt und Diekmeier. Da könnten sie auch gleich den Bestatter bestellen. Ich hätte Kontakte.

„ Da gibt es richtig auf die Hölzer. ”
über Stürmer-Dasein in der Zweiten Liga

Ich finde, es wäre sowieso gut für Fiete Arp, in Hamburg zu bleiben und nicht dem ersten Angebot in die 1. Bundesliga nachzulaufen. Hier kann er etwas aufbauen, sich selbst zu einer Galionsfigur machen und wenn er tatsächlich 20 Buden macht, kann er nächstes Jahr immer noch gehen.

Leicht wird es natürlich nicht für ihn als Stürmer in der 2. Bundesliga. Ich weiß aus eigener Erfahrung: Da gibt es richtig auf die Hölzer. Wenn man aber ein richtig Guter ist, setzt man sich da durch. Sieht man ja an mir. Wenn sie mit einer jungen, wilden Mannschaft oben mitspielen und die Chance auf den Aufstieg haben, kann es ein leckeres Jahr werden für Fans und Spieler.

„ Dann läuft die Zweite Liga um 15:30. ”
über die spannende nächste Saison

Hauptsache die Idioten, die sich da unter der Plane versteckt haben und Pyrotechnik geworfen haben, kommen nicht mehr. Die Fackeln sind das einzige Licht, das bei denen brennt. Da kann man sich als Verein leider nicht gegen wehren, auch wenn immer alle sagen, die Klubs müssen besser aufpassen. Das Zeug schmuggeln die immer irgendwie rein. Stichwort: Brandalarm im Enddarm.

Legen die Rothosen allerdings einen klassischen Fehlstart hin, kommen die Deppen sofort wieder an die Oberfläche. Oder genauso schlimm: Das Stadion bleibt halb leer und es herrscht Stimmung wie beim SPD-Parteitag.

Ansonsten wird die Zweite Liga richtig geil. Da spielen schließlich der HSV, Köln, Dresden, Magdeburg, St. Pauli usw. Kommt noch Wolfsburg dazu, läuft nächstes Jahr die 2. Bundesliga Samstags um 15:30 – gerade wenn die 1. Bundesliga wieder so spannend wird wie das Super RTL Kaminfeuer.

Ich lege mich jedenfalls fest: Der HSV geht sofort wieder hoch. St. Pauli und HSV direkte Aufsteiger, Köln in die Relegation, da wäre ich glücklich.

Was denkt Ihr: Wie schlägt sich der HSV in der 2. Bundesliga?

Diskutiert auf der Liga-Zwei.de-Facebook-Seite mit.

Bis demnächst,

Euer Patsche

Hier findet Ihr alle bisherigen Kolumnen!