Deutschland vs Frankreich: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum EM Halbfinale am 07.07.2016

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 11.12.20 | 08:06
Toni Kroos im Dribbling. Unser Tipp: Deutschland gewinnt gegen Frankreich.

Toni Kroos wird im Halbfinale gegen Frankreich eine Schlüsselrolle zufallen. ©Imago

[table “” not found /]

Drei Ausfälle sind sicher, ein vierter könnte noch hinzukommen. Personell könnten die Aussichten der deutschen Nationalmannschaft vor dem Halbfinal-Duell gegen Gastgeber Frankreich (Anstoß in Marseille: Donnerstag 21 Uhr, live im ZDF) eindeutig rosiger sein. Dennoch wird Bundestrainer Jogi Löw das nicht als Ausrede gelten lassen, falls es nichts mit einem Final-Einzug werden sollte.

Deutschland 10,00-Quote (statt 2,90) –  Frankreich 9,00-Quote (statt 2,75)

Letzte Infos zum Spiel

06.07., 09:45 Uhr: Giroud angeschlagen, Einsatz am Donnerstag gefährdet
06.07., 12:10 Uhr: Schweinsteiger zurück im Mannschaftstraining
06.07., 19:54 Uhr: Löw bestätigt auf der Abschluss-PK, dass Schweinsteiger in der Startelf stehen wird
07.07., 19:47 Uhr: Dicke Überraschung – Emre Can in der Startelf. Deutschland im 4-3-3-System
07.07., 19:53 Uhr: Bei den Franzosen kann Giroud spielen. Sissoko und Umtiti bleiben überraschend für Kanté und Rami in der Mannschaft

Offizielle Aufstellungen

Deutschland: Neuer – Hector, Boateng, Höwedes, Kimmich – Kroos, Schweinsteiger, Can – Draxler, Müller, Özil
Frankreich: Lloris – Evra, Koscielny, Umtiti, Sagna – Matuidi, Pogba – Payet, Griezmann, Sissoko – Giroud

Deutschland: Höwedes erhält Vorzug vor Mustafi

Fest steht aber, dass die Ausfälle von Sami Khedira, Mario Gomez (beide verletzt) und Mats Hummels (Gelbsperre) extrem weh tun. Immerhin kann Bastian Schweinsteiger mitwirken: Der Kapitän war lange fraglich, auf der Abschluss-PK im Stade Vélodrome von Marseille bestätigte Bundestrainer Löw aber, dass Schweinsteiger im defensiven Mittelfeld auflaufen könne.

Die anderen beiden vakanten Positionen in der Innenverteidigung und im Angriff scheinen ebenfalls – fast – sicher vergeben. Vorne wird wohl, wie in den ersten beiden EM-Spielen, der bisher glücklose Mario Götze beginnen. Partner des überragenden Jerome Boateng wird Benedikt Höwedes. Für den Schalker spricht, dass er schon zuletzt in der Dreierkette über 90 Minuten dabei war.

Seit gerade eben steht fest: Der Bundestrainer überrascht in seiner nicht untypischen Weise wieder alle Experten. So übernimmt Thomas Müller den Part als einzige Spitze – den freigewordenen Platz im Mittelfeld wird Emre Can einnehmen. Fakt ist: Die Aufgabe gegen die Franzosen wird mindestens genauso schwer wie gegen Italien im Viertelfinale.

Frankreich: Weiter ohne Pleite im eigenen Land?

Denn die „Equipe Tricolore“ ist scheinbar ins Rollen gekommen. Der 5:2-Sieg über Island war durchaus beeindruckend, vor allem vor der Halbzeit kombinierte Frankreich richtig stark und schoss so einen beruhigenden 4:0-Vorsprung heraus. Die Schlüsselspieler im System von Trainer Didier Deschamps sind Olivier Giroud, Dimitri Payet (jeweils 3 Treffer) und Antoine Griezmann (4 Tore).

Die Abwehr bereitet den Franzosen dagegen immer mal wieder einige Sorgen, das war auch gegen die Isländer nicht zu übersehen. Zwar kehrt Adil Rami nach seiner Gelbsperre in den Kader zurück, Samuel Umtiti bleibt aber in der ersten Elf. Auch auf N’golo Kanté könnte Didier Deschamps wieder zurückgreifen – macht er aber nicht, Sissoko wird wie schon gegen Island spielen.

Die allgemeine Statistik spricht für Frankreich: „Les Bleus“ haben bei Endrunden im eigenen Land letztmals bei der EM 1960 ein Spiel verloren; bei der EM 1984 und der WM 1998 blieben sie ungeschlagen und sicherten sich am Ende den Titel. Anderseits verlor Deutschland von sieben Halbfinal-Spielen gegen den Gastgeber eines großen Turniers nur eines (WM 1958 gegen Schweden). Alle anderen wurden siegreich gestaltet, zuletzt bei der WM 2014 mit dem 7:1 gegen Brasilien.

Aktuelle Wettquoten zum Tippen

Die Franzosen haben nur gegen Island in der 1. Halbzeit getroffen, ansonsten fielen die Treffer frühestens in der 57. Minute. Ein Wett Tipp darauf, dass Deutschland im 1. Durchgang den Kasten sauber hält, scheint auch angesichts der deutschen Defensiv-Stärke vielversprechend. Hier klicken & mit 1,55-Quote direkt bei tipico darauf wetten!

4 von 5 EM-Partien der DFB-Elf endeten mit insgesamt weniger als 2,5 Toren. Wetten auf Under 2,5 bringen Euch bei tipico den 1,55-fachen Ertrag. Einfach auf diesen Link klicken & mit 100€ EM Bonus direkt darauf tippen!

Unser Experten Tipp: Aufgrund der Ausfälle bei der „Mannschaft“ ist es ein 50:50-Spiel. Dennoch setzen wir darauf, dass sich Deutschland in der regulären Spielzeit durchsetzt.

Top-aktuell: Höchste Quote auf Sieg GER: 11.00 bei William Hill. Hier sichern! (Code DE11 nicht vergessen)

Exklusives Angebot für alle Neukunden bei NetBet:
>>> 10,00-Quote (statt 2,90) auf Deutschland bzw.
>>> 9,00-Quote (statt 2,75) auf Frankreich
Hier beide Quoten sichern!

Und gerade noch hereingekommen ist ein richtig starkes Angebot von bwin: Wenn Ihr vor dem Anstoß des Halbfinals 20€ auf den Sieger des Spiels oder ein Unentschieden nach 90 Minuten setzt, bekommt Ihr eine 10€ Freiwette geschenkt! Diese FreeBet könnt Ihr während der Partie für eine Livewette verwenden. Alle Infos dazu findet Ihr nach einem Klick auf diesen Link!

Deutschland 10,00-Quote (statt 2,90) –  Frankreich 9,00-Quote (statt 2,75)