Die Top11 des 1. Spieltags 2018/19

Diese Kicker haben überzeugt

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 08.08.18 | 07:47
Top11 des 1. Spieltags der 2.Bundesliga

So sieht die Top11 des 1. Spieltags 2018/19 aus.

Welche Spieler haben in der ersten Runde überzeugt? Die Redaktion von Liga-Zwei.de hat alle Spieler unter die Lupe genommen und wählt heute und nach allen weiteren Partien der Saison die beste Elf des Spieltags.

Mit Markus Schubert hat es dabei der SGD-Youngster ins Tor geschafft, weil er nicht nur den Freistoß von Kevin Wolze glänzend parierte, sondern auch sonst die nötige Ruhe ausstrahlte. Rafael Czichos feierte ein mehr als starkes Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln und krönte dies mit dem Tor zum 2:0.

Neuzugänge legen gut los

Erzgebirge Aue hielt lange ein 0:0 an der Alten Försterei, was vor allem an Abwehr-Stratege Christian Tiffert lag. Auf den defensiven Außenbahnen überzeugten Regensburgs Benedikt Saller sowie der bei Fürth eingewechselte Tobias Mohr mit gut Offensivdrang, ohne die Defensive zu vernachlässigen.

Marvin Knoll, der Mittelfeldmann St. Paulis, brillierte bei seinem ersten Pflichtspielauftritt nicht nur durch sein Freistoßtor, sondern harmonierte bereits gut mit seinen Nebenleuten.

Holstein Kiel feierte mit dem 3:0-Sieg beim HSV einen echten Coup, bei dem Neuzugang Jae-song Lee mit zwei Assists und als ständiger Unruheherd auffiel. Alexander Mühling gefiel als defensiver Stabilisator und kluger Passgeber.

Auch im Sturm legten zwei Neuzugänge gleich richtig los: Daniel Keita-Ruel drehte mit seinem Doppelpack die Partie gegen den SV Sandhausen, während Darmstads Serdar Dursun genau das machte, wofür er geholt wurde: Kämpfen und knipsen.

Sein Tor zum 1:0 war das entscheidende gegen Paderbon. Zuguterletzt verdiente sich Lucas Röser einen Platz in der Elf des Tages, durch einen beherzten Auftritt samt klasse Einzelleistung zum 1:0-Siegtreffer.

Warum gibt es kein Voting mehr?

Wie auf dem Platz auch, soll es beim Voting zum Spieler des Spieltags fair zugehen. Allerdings ist es aufgrund der teils sehr unterschiedlichen Fan-Bases der Vereine nicht möglich, ein gerechtes Voting durchzuführen. Ein Beispiel: Heidenheims Marc Schnatterer könnte fünf Tore schießen und würde wohl nicht gegen einen Akteur Dresdens gewinnen.

Wir überlegen uns eine Lösung, wie die einzelnen Stimmen besser gewichtet werden können. Bis dahin aber erfreuen wir Euch mit der Elf des Spieltags, die in der Redaktion gewählt wurde und würden uns freuen, wenn Ihr diese mit uns auf unserer Facebook-Seite diskutiert.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Neukundenbonus sichern!