Eintracht Frankfurt: Bruchhagen will Talente Jung und Rode halten

Nach kleineren Schwierigkeiten zu Beginn der Saison, die in erster Linie auf einer sehr kurze Vorbereitung und das späte Eintreffen der Neuzugänge zurückzuführen waren, läuft es bei Eintracht Frankfurt inzwischen rund. Zusammen mit Fortuna Düsseldorf sind die Hessen als einziges Team der 2. Bundesliga noch ungeschlagen, wozu auch zwei Youngster ihren Beitrag geleistet haben.

Sebastian Jung als Rechtsverteidiger und Sebastian Rode als Mittelfeld-Allrounder gehörten bereits im Abstiegsjahr zu den Lichtblicken bei der Eintracht und sind beide aufgrund ihres jeweils noch bis 2014 laufenden Vertrages auch in Zukunft als feste Größen eingeplant. Sollte der Eintracht der Aufstieg wie geplant gelingen, dürfte einem Verbleib der beiden Talente am Main auch nichts im Wege stehen, obwohl bereits über mögliche Interessenten für das Duo spekuliert wird.

Im Interview mit „Bild“ macht Vorstandsboss Heribert Bruchhagen aber klar, den Weg mit Jung und Rode weitergehen zu wollen: „Unser ganzes Bestreben geht dahin, diese Spieler langfristig zu halten. Diese Spieler stehen bei uns langfristig unter Vertrag, wir werden alles tun, dass sie bei uns bleiben.“