Eintracht Frankfurt: Trio soll gehen, Caio und Korkmaz wollen weg

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 04.11.11 | 10:12

Aus finanzieller Sicht muss Eintracht Frankfurt in nächster Zeit kleiner Brötchen backen. Nachdem im Sommer der Etat durch die späten Verpflichtungen von Mohamadou Idrissou und Rob Friend zusätzlich belastet hat, sind im Winter Verkäufe unerlässlich.

Ganz oben auf der Liste der Spieler, die Trainer Armin Veh nicht mehr benötigt, stehen der US-Nationalspieler Ricardo Clark sowie die beiden Talente Marcel Titsch-Rivero und Marcos Alvarez, denen wohl auch in diesem Jahr wieder der Durchbruch versagt bleibt. Das Trio würde sich einem Wechsel wohl auch nicht verschließen, sollte ein passendes Angebot, gegebenenfalls auch für ein Leihgeschäft, kommen.

Unterdessen denken mit Caio und Ümit Kormaz zwei einst teure Neueinköufe von sich aus darüber nach, den Verein vor Ablauf ihres Vertrages am Saisonende schon im Winter zu verlassen. Obwohl die Eintracht damit die letzte Gelegenheit verpassen würde, noch Ablöse für die beiden zu kassieren, schließt Trainer Veh in „Bild“ einen vorzeitigen Verkauf noch aus: „Leistungsträger können wir sowieso nicht abgeben. Und wir brauchen auch Qualität im Training. Wenn meine guten Spieler da nicht gefordert werden, werden sie automatisch schlechter.“