Felix Platte wird erneut operiert

Kleiner Eingriff verlängert die Zwangspause des Stürmers

Felix Platte

Benötigt noch weitere Wochen für sein Comeback: Felix Platte © Imago / Eibner

Der SV Darmstadt 98 muss länger als erwartet auf Felix Platte verzichten. Der fünffache Torschütze der vergangenen Saison hat zwar eine in der Sommervorbereitung erlittene Verletzung am Syndesmoseband auskuriert, muss nun aber erneut unters Messer.

Wie die Lilien am Donnerstagabend auf ihrer Webseite mitteilten, sind bei Platte in den vergangenen Tagen Probleme hinter dem Sprunggelenk aufgetreten. Am heutigen Freitag wird nun eine Verknöcherung außerhalb des Gelenkes entfernt, was die Zwangspause des 22-Jährigen nochmal verlängert.

Dursun bleibt vorerst gesetzt

„Es ist keine große Sache, muss aber gemacht werden“, machte Platte gegenüber dem Darmstädter Echo aber auch klar, dass ihn der abermalige Eingriff nicht allzu weit zurückwerfen werde. Der ehemalige Schalker muss zwar eine Woche lang einen Spezialschuh tragen, kann währenddessen aber in anderen Bereichen trainieren und soll bei planmäßigem Verlauf in etwa vier Wochen bereit sein für sein Comeback in der Liga.

Ich versuche, immer positiv zu bleiben. (Felix Platte)

Trotz des Rückschlags ist Platte weit davon entfernt, den Kopf in den Sand zu stecken, sondern hat weiterhin seine Rückkehr auf den Platz vor Augen: „Direkt nach der Verletzung macht man sich natürlich Gedanken, aber das schlägt schnell wieder in eine Kampfbereitschaft um. Ich bin ein Typ, der nie aufgibt und schnell wieder zurückkommen will. Ich versuche, immer positiv zu bleiben.“

Bis zu Plattes Comeback bleibt voraussichtlich Serdar Dursun, der bisher immerhin dreimal getroffen hat, im Angriff gesetzt. Terrence Boyd scheint unterdessen nur als Joker eingeplant zu sein und Johannes Wurtz eher in hängender Rolle auf der Zehner-Position.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!