Fortuna Düsseldorf: Rösler hat Transferwünsche

Möglichkeiten sind begrenzt

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 04.01.2021 | 13:04
Uwe Rösler von Fortuna Düsseldorf

Uwe Rösler kennt die Bedingungen für Wintertransfers. ©Imago images/Laci Perennyi

Das Aus im Pokal unmittelbar vor Weihnachten tat weh, dennoch ist Fortuna Düsseldorf nach schwachem Start in das Zweitliga-Jahr immer besser in Fahrt gekommen. Um die Lücke zu den ersten drei Plätzen ganz zu schließen, fehlen aber noch ein paar Prozent.

Der aktuelle Kader birgt noch nicht angezapftes Potenzial, etwa in Person von Stürmer Emmanuel Iyoha, der am Wochenende erstmals nach seiner Erkrankung zur Mannschaft gehören könnte. Doch Trainer Uwe Rösler wünscht sich auch eine Verstärkung von außen.

Klein will abwarten

„Auf einer Position könnte ich mir was vorstellen“, so der 52-Jährige in der „Rheinischen Post“ ohne konkreter zu werden. „Ziel für Fortuna sollte immer sein, in jedem Transferfenster den Kader etwas besser zu machen“, machte der Übungsleiter aber trotz wirtschaftlicher Zwänge den Anspruch klar.

Während der Coach als bereits weiß, wo er nachbessern will, möchte sein Vorstand Sport Uwe Klein lieber die ersten Spiele des Jahres abwarten. “ Danach wird man besser einschätzen können, wo etwas möglicherweise noch passieren muss“, so Klein.

Bedarf zeigt beim Blick auf die Statistiken vor allem die Offensive. Rouwen Hannings ist mit sechs Toren gut dabei, aus dem Mittelfeld kommt aber nahezu keine Torgefahr. Nur 19 Treffer erzielte Düsseldorf insgesamt.