Fortuna Düsseldorf: Verstärkung von Inter Mailand?

Albanischer Nationalstürmer Rey Manaj im Gespräch

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 06.07.20 | 15:18
Friedhelm Funkel

Wünscht sich neben Rouwen Hennings noch einen neuen Stürmer: Friedhelm Funkel © Imago

Nachdem noch vor zwei Wochen beschlossene Sache schien, dass Rouwen Hennings zum FC Burnley zurückkehren würde, steht der neunfache Torschütze der abgelaufenen Saison nun doch vor einer langfristigen Unterschrift bei Fortuna Düsseldorf.

Nach Informationen der Bild erhält Hennings von Burnley eine Abfindung in Höhe von 250.000 Euro für die Auflösung seines noch bis Juni 2018 laufenden Vertrages. Zudem verzichtet der englische Erstligist auf eine Ablöse. Die Fortuna, die Hennings voraussichtlich für drei Jahre unter Vertrag nehmen wird, bezahlt ein einmaliges Handgeld in Höhe von 250.000 Euro sowie 500.000 Euro Gehalt. Mit der Abfindung und dem Handgeld ist Hennings‘ finanzieller Verlust im Vergleich zu seinem mit rund einer Million Euro pro Saison dotierten Arbeitspapier in Burnley kompensiert.

Sobald die letzten Details geklärt sind, dürfte der Transfer offiziell bestätigt werden. Gut möglich, dass das schon am heutigen Donnerstag der Fall ist.

Manaj wäre kostengünstig zu haben

Unterdessen hält man in Düsseldorf Ausschau nach weiteren Verstärkungen. Während der Fortuna in Norwegen genau wie auch Eintracht Braunschweig ein Interesse am nigerianischen Flügelspieler Samuel Adegbenro von Viking Stavanger nachgesagt wird, vermeldet die Rheinische Post Kontakte zum albanischen Nationalstürmer Rey Manaj.

Der 20-Jährige, der bisher zwei A-Länderspiele bestritten hat, wurde der Fortuna demnach angeboten. Manaj steht bei Inter Mailand noch bis 2020 unter Vertrag, hat bei den Nerazzurri aber keine realistischen Einsatzchancen. Vielmehr war der 1,82 Meter große Angreifer in der abgelaufenen Saison gleich zweimal verliehen. In der Hinserie erzielte Manaj für Delfino Pescara in zwölf Spielen der Serie A zwei Tore. Und zwei Treffer standen auch nach 17 Einsätzen in der Rückrunde für den AC Pisa in der Serie B zu Buche.

Inter würde Manaj nun gerne erneut verleihen und soll dazu bereit sein, neben einer niedrigen Leihgebühr auch einen großen Teil des Gehalts weiterzuzahlen. Ob die Personalie in Zusammenhang mit der Fortuna Fahrt aufnimmt, bleibt freilich abzuwarten.

Wo landet Düsseldorf 2018? Jetzt wetten!