Fortuna Düsseldorf: Zack Steffen feiert bei Man City erfolgreiches Debüt

Ex-Keeper erstmals in der Startelf

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 24.09.20 | 22:56
Zack Steffen im Trikot von Manchester City

Gelungenes Debüt. Ex-Fortuna Keeper Zack Steffen zog mit Man City in die nächste Runde des EFL-Cup ein. ©imago images/PA Images

17-mal stand Zack Steffen in der abgelaufenen Saison für Fortuna Düsseldorf zwischen den Pfosten, ehe er verletzungsbedingt die gesamte Rückrunde tatenlos zuschauen musste, wie die Rheinländer aus der Bundesliga abstiegen. Nach dem Gang in Liga zwei endete die Leihe des US-Amerikaners, der zurück zu Manchester City kehrte. Beim englischen Vizemeister hat Trainer Pep Guardiola den 25-jährigen zum Nachfolger vom abgewanderten Ersatzkeeper Claudio Bravo auserkoren und am Donnerstagabend erstmals in einem Pflichtspiel eingesetzt.

Gute Aussichten auf weitere Spiele

Beim Auftaktmatch im EFL-Cup verzichtete Guardiola auf Stammtorwart Ederson und verhalf Steffen damit zu seinem Debüt. Sonderlich viel zu tun bekam der amerikanische Nationalkeeper beim 2:1 über Bournemouth zwar nicht, erhöhte durch den Sieg aber seine Chance auf weitere Startelf-Nominierungen. Während Steffen in der Premier League wohl nur bei einer Verletzung oder Sperre der klaren Nummer eins Ederson zum Einsatz kommen dürfte, sind seine Chancen in den Pokalwettbewerben deutlich höher.

Pep Guardiola gilt als Verfechter davon, seinem Ersatzkeeper im Pokal Spielpraxis zu geben. Im Vorjahr stand Steffens Vorgänger Claudio Bravo in allen sechs EFL-Cup-Partien im Kasten und hatte damit entscheidenden Anteil daran, dass die Citiziens den Wettbewerb für sich entschieden.