1. FC Köln vs BVB: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 23.08.2019

Jhon Cordoba vom 1. FC köln gegen Julian Weigl vom BVB

Im West-Klassiker kämpfen die Spieler mit harten Bandagen. ©Imago images/Uwe Karft

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Überrollt der BVB auch den „Effzeh“?

Der zweite Spieltag beginnt diesmal am Freitag im Rheinenergiestadion, wenn der „Effzeh“ den aktuellen Tabellenführer aus Dortmund empfängt (Anstoß: 20.30 Uhr). Während die Kölner am vergangenen Spieltag mit einer Pleite in die neue Saison starteten, zeigte sich die Favre-Elf hingegen schon wieder in bestechender Frühform. Vieles spricht am Freitag daher für die „Schwarz-Gelben“, obwohl die Reise in die Domstadt in der jüngeren Vergangenheit eher selten erfolgreich war.

1. FC Köln: Defensive bereitet große Probleme

Mit 1:2 vergeigten die „Geißböcke“ am vergangenen Wochenende den Ligaauftakt in Wolfsburg und mussten sich am Ende vor allem aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit verdient geschlagen geben. Gänzlich überraschend kam die Niederlage nicht, denn bereits die jüngsten Auftritte ließen erahnen, dass die Mannschaft unter Neutrainer Achim Beierlorzer noch ein wenig Zeit benötigt.

Vor allem die Defensive wackelt noch gewaltig. Inklusive der letzten beiden Testspiele sowie dem schmeichelhaften Pokalerfolg über Wiesbaden haben die Beierlorzer-Schützlinge in den vergangenen vier Begegnungen immer mindestens zwei Gegentore schlucken müssen (Jetzt mit 1,33-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Dortmund über 1,5 Tore erzielt).

Mut für das Duell am Freitag sollte aber in jedem Fall die jüngste Heimbilanz gegen den BVB machen. Nur eines der vergangenen vier Duelle gegen die „Schwarz-Gelben“ haben die „Domstädter“ vor eigenem Anhang verloren und dabei auch immer mindestens einmal getroffen.

Personell kann Beierlorzer wieder auf Cordoba zurückgreifen, der am vergangenen Wochenende noch eine Sperre absitzen musste. Personell fehlen am Freitag weiterhin die verletzten Clemens und Katterbach, während auch die jüngst angeschlagenen Jakobs und Schaub fraglich sind.

Borussia Dortmund: Favre-Elf bereits in starker Frühform

Wie schon in der vergangenen Spielzeit finden sich die Dortmunder nach dem ersten Spieltag auf Platz eins wieder und starteten furios in die neue Saison. Trotz frühen Rückstands drehte die Favre-Elf noch das Heimspiel gegen den FC Augsburg und gewann am Ende hochverdient mit 5:1.

Dabei lief die Dortmunder Offensivmaschinerie um Reus, Alcacer, Sancho & Co. bereits auf Hochtouren. Erahnen ließ sich dies schon beim Supercup-Finale gegen die Bayern sowie in den letzten Tests vor dem Ligaauftakt. Der BVB befindet sich aktuell also schon in starker Frühform.

Die vergangenen sieben Begegnungen wurden allesamt mit mehr als einem Tor Vorsprung gewonnen (Jetzt mit 2,05-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Dortmund trotz Handicap 1:0 gewinnt). Dabei wurde in fünf dieser sieben Partien auch mehr als dreimal getroffen.

Personell dürfte Bürki, der zuletzt wegen den Nachwirkungen einer Schnittwunde fehlte, wieder in den Kasten zurückkehren. Ähnlich dürfte es bei Guerreiro laufen, der nach auskurierter Muskelverletzung zum Wochenbeginn wieder das Mannschaftstraining aufnehmen konnte. Fehlen wird hingegen Sommerneuzugang Morey, der noch Trainingsrückstand hat.

Unser abschließender Wett Tipp:

Formstarke Dortmunder gewinnen auch in Köln. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von Bet3000. »Jetzt mit 8.00-Quote (statt 1.50) auf BVB-Sieg wetten.