Fenerbahce vs Zenit: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Europa League am 12.02.19

Kann André Ayew wieder für ein Erfolgserlebnis bei Fener sorgen? Jetzt auf Fenerbahce gegen Zenit wetten!

André Ayew gehört zu den Stars bei Fener, die bislang hinter den Erwartungen zurückblieben. ©Imago/Seskim Photo

Wer kommt aus dem Formtief?

Die Gruppenphase der Europa League hat Fenerbahce trotz der sportlichen Talfahrt überstanden und hat nun im Sechzehntelfinale den russischen Tabellenführer aus St. Petersburg vor der Brust. Am Dienstagabend möchten sich die Türken für die schwachen Auftritte auf nationaler Ebene rehabilitieren und einen ersten Schritt in Richtung Achtelfinale machen (Anstoß: 18.55 Uhr, live bei DAZN). Die aufgrund der länger währenden Winterpause in Russland nicht im Rhythmus befindlichen Petersburger gehen dennoch als klarer Favorit in das Aufeinandertreffen mit dem Club aus der Türkei.

Fenerbahce: Liga-Krise überwinden?

Nach einer schwachen Hinrunde befindet sich mit Fenerbahce einer der Vorzeigeclubs der Türkei momentan mitten in der Krise. Lediglich 23 Zähler sammelte die Elf von Ersun Yanal in der Hinserie und steckt damit völlig überraschend mitten im Abstiegskampf. Besonders in der Offensive haben die Bosporus-Kicker große Probleme.

In den zurückliegenden zehn Partien blieben die Türken gleich fünfmal ohne eigenen Treffer. Auch bei der Generalprobe bei Kayserispor blieb Fenerbahce torlos. Insgesamt erzielt Fenerbahce nur knapp weniger als ein Tor pro Spiel (Jetzt bei Interwetten mit 1,45-Quote darauf tippen, dass Fenerbahce weniger als 1,5 Tore erzielt).

Im Winter haben die Verantwortlichen des türkischen Spitzenclubs jedoch auf die sportliche Misere reagiert und ordentlich nachgerüstet. Mit Tolgay Arslan, Serdar Aziz, Victor Moses, Miha Zajc und  Sadik Ciftpinar wurde der Kader gleich mehrfach verstärkt. Arslan, Moses und Ciftpinar werden in der Europa League in der Startelf erwartet.

Zenit: Der Auswärtsschwäche trotzen?

Der Gast aus Russland befindet sich momentan noch in der Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte. Den Abschluss der Hinserie setzten die Schützlinge von Sergej Bogdanowitsch jedoch ordentlich in den Sand. Die jüngsten drei Pflichtspiele beendeten die Russen als Verlierer, stehen  dennoch mit einem Zähler Vorsprung an der Spitze der russischen Liga.

Insbesondere in der Ferne tat sich Zenit zuletzt schwer und verlor gleich vier der letzten neun Auswärtsspiele. Die bisher einzige Pleite in der Europa League kassierte die Mannschaft aus St. Petersburg ebenfalls auswärts (Jetzt mit 1,40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Zenit nicht gewinnt). Der fehlende Rhythmus könnte zusätzlich zu einem Problem für die Petersburger werden.

Personell haben die Russen dagegen nur bedingt Probleme. Fast 40 Millionen investierte Zenit im Winter für die Neuzugänge Rakytskyi, Azmoun und Barrios, verloren dafür jedoch Defensivmotor Paredes an PSG. Verletzungsbedingt fehlen der Elf aus Russland mit Noboa, Kuzyaev, Erokhin und Shatov gleich mehrere Akteure.

Unser abschließender Wett Tipp:

Zenit ebnet sich den Weg in die nächste Runde & gewinnt in Istanbul. »Jetzt mit 2.95-Quote  auf St. Petersburg-Sieg tippen.