Gladbach vs Leverkusen: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum DFB-Pokal am 31.10.2018

Setzt sich Raffael wieder gegen Wendell durch? Jetzt auf Gladbach gegen Leverkusen wetten

Vor der Kader-Rückkehr. Borussia-Brasilianer Raffael hat seine Wadenverletzung auskuriert. ©Imago

Überrennt Leverkusen auch Gladbach?

Im Borussia Park kommt es am Mittwoch im Pokal zum kleinen rheinischen Derby wenn Gladbach die „Werkself“ aus Leverkusen empfängt (Anstoß: 20.45 Uhr, live aus Sky). Dabei setzen die „Fohlen“ klar auf die eigene Heimstärke in der bisherigen Saison, während Leverkusen hingegen mit dem Rückenwind aus Bremen und einer immer besser funktionierenden Offensive anreist.

Borussia Mönchengladbach: Zu Hause bislang ohne Fehl und Tadel

Durch die 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende in Freiburg erhielt der jüngste Gladbacher Höhenflug vorerst einen Dämpfer. Gänzlich überraschend dürfte die Pleite jedoch nicht gekommen sein, da die Breisgauer ein absoluter Angstgegner der „Fohlen“ sind und die Borussia acht der vergangenen neun Spiele beim Sportclub verloren hat.

Generell tut sich die Mannschaft von Dieter Hecking bisher in dieser Spielzeit in der Ferne schwer. Zwar glückte der durchaus starke und überraschende 3:0-Coup in München, jedoch war dies bislang auch das einzige Auswärtsspiel, dass die Gladbacher gewinnen konnten. Dafür läuft es im heimischen Borussia Park umso besser.

Als einziges Team der Liga ist die Elf vom Niederrhein zu Hause noch ohne Punktverlust und gewann bislang jedes Duell. Dabei glückten insgesamt starke elf Heimtore, jedoch ist die Defensivleistung fast noch erwähnenswerter. Nur zwei Gegentore schluckte die Borussia in den bisherigen vier Heimspielen.

Ein ebenfalls starker Fakt, der die zuletzt gute Form unterstreicht, ist, dass die Hecking-Elf in keinem der vergangenen fünf Pflichtspiele zur Pause zurücklag (Jetzt mit 1,25-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Gladbach die erste Halbzeit nicht verliert). Personell sind die angeschlagenen Villalba, Plea und Poulsen fraglich.

Bayer Leverkusen: Offensivpower wieder entdeckt

Mit einem furiosen 6:2-Auswärtssieg überrannte Leverkusen am vergangenen Spieltag die heimstarken Bremer, die zuvor im Weserstadion noch kein einziges Spiel unter Florian Kohfeldt verloren hatten. Dabei zeigte die „Werkself“ auf, welches Potential eigentlich in ihr schlummert.

Abgerufen wurde dieses in der bisherigen Spielzeit jedoch nur selten, weswegen Bayer auch nur im Mittelfeld der Liga steht. Auffällig ist jedoch, dass der Offensivmotor der Mannschaft von Heiko Herrlich, die 18 Tore in den jüngsten sieben Pflichtspiele erzielte, mittlerweile wieder recht ordentlich funktioniert.

Dabei glückte es den Rheinländern auch in sechs dieser vergangenen sieben Pflichtspielen mehr als ein Tor zu erzielen (Jetzt mit 2,20-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Leverkusen über 1,5 Tore erzielt). Neben der Angriffsstärke macht jedoch auch der Blick auf die Bilanz gegen Gladbach Mut.

Zwar gab es am ersten Spieltag im Borussia Park eine 0:2-Niederlage, die drei Duelle davor entschied jedoch allesamt Bayer für sich und konnte dabei auch zweimal in Mönchengladbach gewinnen. Personell fehlt definitiv der verletzte Pohjanpalo, während fraglich ist, ob die jüngst ins Mannschaftstraining zurückgekehrten Baumgartlinger und Aranguiz noch rechtzeitig fit werden.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Gladbacher Heimstärke setzte sich am Ende durch, weswegen wir den Tipp auf die Borussia empfehlen. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 12.00-Quote (statt 2.20) auf Gladbach-Sieg wetten.