Italien vs Griechenland: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 12.10.2019

Lorenzo Insigne gegen Zeca. Jetzt auf Italien gegen Griechenland wetten

Italiens Lorenzo Insigne (l.) ist wieder fit und kann gegen Griechenland mitwirken. ©Imago images/ANE Edition

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Macht Italien alles klar?

Die griechische Auswahl befindet sich inmitten einer sportlichen Krise und hat nach schwachen letzten Auftritten nur noch theoretische Chancen, sich für die EM-Endrunde zu qualifizieren. An eine Überraschung des Europameisters von 2004 am Samstagabend glaubt daher nur die absolute Minderheit, zumal mit Italien der klare Gruppenfavorit wartet (Anstoß: 20.45 Uhr, live auf DAZN). Der gastgebenden Squadra Azzurra ist das Endrunden-Ticket dagegen so gut wie sicher.

Italien: Gute Balance

Sechs Spiele, sechs Siege – so die makellose Quali-Bilanz der Italiener, die ihrem Favoritenstatus in Gruppe J bisher eindrucksvoll gerecht wurden. Allein auf Rang drei haben sich die Schützlinge von Roberto Mancini ein Polster von neun Zählern zugelegt und können ohne Druck an die Aufgabe gegen kriselnde Griechen herangehen.

Noch dazu ist auf die eigenen Qualitäten Verlass. Nicht nur die 18 eigens erzielten Treffer, sondern vielmehr die stabile Hintermannschaft sorgen für versöhnliche Stimmung im Lager des vierfachen Weltmeisters. Sechs der jüngsten zehn Partien beendete Italien ohne Gegentor (Jetzt bei Interwetten mit 1,45-Quote darauf tippen, dass Italien kein Gegentor kassiert).

Auch personell kann Trainer Mancini aus dem Vollen schöpfen und hat sämtliche Akteure mit an Bord. Daher dürfte das Team erneut um die erfahrenen Bonucci, Jorginho und Immobile aufgebaut werden. Einzig die heiß diskutierte neue Trikotfarbe der Italiener könnte für Abwechslung sorgen. Erstmals wird Italien am Samstag im grünen „Renaissance-Jersey“ auflaufen.

Griechenland: Trotzreaktion nach Peinlich-Auftritt?

Der Gast aus Griechenland schlittert unaufhörlich einer handfesten Krise entgegen. Lediglich fünf Zähler sammelte die Elf von Angelos Anastasiadis in sechs Qualifikations-Spielen und belegt einen enttäuschenden fünften Rang. Selbst gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Liechtenstein kamen die Griechen nicht über ein müdes 1:1-Remis hinaus.

Damit wartet der 54. des Welttableaus bereits seit sechs Partien auf einen Erfolg. Der Hinspielsieg bei Fußballzwerg Liechtenstein markiert den letzten Dreier einer seither stark verunsicherten griechischen Auswahl. Auffällig ist besonders die Anfälligkeit im zweiten Durchgang. In den zurückliegenden drei Spielen kassierte Griechenland stets mindestens ein Tor nach der Pause (Jetzt mit 1,31-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Griechenland in der 2. Halbzeit ein Gegentor kassiert).

Ähnlich wie sein Gegenüber hat Coach Anastasiadis keine Verletzungsprobleme zu beklagen und kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Nach dem peinlichen Unentschieden gegen Liechtenstein dürfte es dennoch zu einigen Änderungen kommen. So könnten Stafylidis und Torosidis in die Viererkette zurückkehren. Ebenso ist Samaris ein Kandidat für die erste Elf.

Unser abschließender Wett Tipp:

Italien lässt am Gruppensieg keinen Zweifel und schlägt Griechenland. Dazu empfehlen wir Dir für deinen Tipp die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.19) auf Italien-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.