Japan vs Polen: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 28.06.2018

Wirbelt Shinji Kagawa auch gegen Polen? Jetzt auf Japan gegen Polen wetten!

Wie lange geht das Turnier für Shinji Kagawa und Japan? ©Imago/AFLOSPORT

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Bleibt Japan im Turnier?

Japan hat alles in der eigenen Hand. Am Donnerstag (Anstoß: 16 Uhr) muss gegen Polen ein Punkt geholt werden, damit das Achtelfinale eine Tatsache ist. Mit einem Sieg ist sogar der Gruppensieg wahrscheinlich. Allerdings ist die Platzierung fast egal, denn mit England oder Belgien würde in jedem Fall eine schwere Aufgabe warten. Polen ist schon ausgeschieden und muss zeigen, ob es den Charakter hat, sich ehrenvoll zu verabschieden, oder ob es der Enttäuschung über die beiden Niederlagen Raum gibt.

Japan: Bleibt Nishino seiner Elf treu?

Die „Samurai Blue“ haben viele Experten überrascht, denn weder gegen Kolumbien noch gegen den Senegal spielten ihre Defizite in der Physis eine Rolle. Die Gegner konnten ihre körperliche Überlegenheit kaum einmal ausnutzen, weil die Japaner den Ball gut laufen ließen und in der Defensive geschickt Überzahl-Situationen schufen. So waren der Sieg über Kolumbien und das Unentschieden gegen den Senegal hochverdient.

Dennoch waren die Resultate hart erarbeitet. Gegen Kolumbien musste man den Ausgleich in Überzahl verdauen, gegen Senegal lag Japan zweimal hinten. Doch es gelang jeweils eine Antwort. Drei Spiele in Folge hat Japan nun zwei Tore in einer Partie erzielt (Jetzt mit 2.35-Quote bei Interwetten auf über 1,5 Tore für Japan wetten). Da die Aisaten neun Mal hintereinander nicht die Null halten konnten, werden zwei eigene Treffer wohl auch gegen Polen nötig sein.

Japanische Nationaltrainer halten gerne an ihren Aufstellungen fest, sodass speziell nach den beiden erfolgreichen Partien Coach Akira Nishino wohl wieder derselben Elf vertrauen wird. Einzig Altstar Keisuke Honda bot sich mit einem Tor natürlich für einen Startelf-Einsatz an. Mit seiner Erfahrung könnte er in diesem entscheidenden Spiel ohnehin von Wert sein.

Polen: Torreicher Abschied?

Polen hatte sich angesichts der Gruppengegner gute Chancen auf das Achtelfinale ausgerechnet. Doch trotz international erfahrener Akteure wie Robert Lewandowski setzte es zwei Niederlagen und das frühe Aus. Das Angriffsspiel der Polen war schlicht zu einfallslos, es wurden kaum Chancen erspielt und dazu sah die Defensive in beiden Partien oft überfordert aus.

Schon in den Testspielen diesen Jahres hatten sich die Abwehr-Probleme angedeutet, doch damals gelangen zumindest noch regelmäßig eigene Treffer. Nun sind die Partien Polens zwar weiter torreich, doch die Treffer verteilen sich einseitiger (Jetzt mit 2.05-Quote bei Interwetten auf 2 oder mehr Tore im Spiel wetten).

Trainer Adam Nawalka hatte schon gegen Kolumbien auf vier Positionen neues Personal gebracht. Es ist davon auszugehen, dass nach dem Ausscheiden vielleicht der ein oder andere Akteur WM-Luft schnuppern darf, der bislang zusehen musste. Erster Kandidat dafür ist sicher Torhüter Lukasz Fabianski. Sollte die Schulter wieder vollkommen verheilt sein, wäre auch Abwehrchef Kamil Glik nach seinem Kurzeinsatz gegen Kolumbien in der Anfangsformation zu erwarten.

Unser abschließender Wett Tipp:

Japan überzeugt erneut und schickt Polen ohne Punkte heim.. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 12.00-Quote (statt 2.40) auf Japan-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.