Leverkusen vs Frankfurt: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 05.05.2019

Kann Julian Brandt mit Leverkusen gegen Frankfurt die Chance auf die Königsklasse wahren? Jetzt auf Leverkusen gegen Frankfurt wetten!

Hat Filip Kostic (r.) nach dem schweren Spiel am Donnerstag noch Körner für Leverkusen? ©imago images/Sven Simon

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Geht Frankfurt die Puste aus?

Die Frankfurter Eintracht befindet sich am Scheideweg einer grandiosen Spielzeit, die man schlussendlich sogar mit der Qualifikation für die Königsklasse krönen könnte. Dazu wäre ein Sieg bei der direkten Konkurrenz aus Leverkusen am Sonntagabend extrem hilfreich (Anstoß: 18 Uhr, live bei Sky). Die Leverkusener schielen aber ihrerseits auf die begehrte Teilnahme an der Champions League und rechnen sich gegen die müde Eintracht durchaus Chancen auf einen wichtigen Dreier aus.

Bayer Leverkusen: Belohnt sich der Spätstarter selbst?

Überhaupt hat Leverkusen derzeit keinen Grund, sich vor der Überraschungsmannschaft der Saison zu verstecken und besticht ausgerechnet zur entscheidenden Phase der Spielzeit durch eine ansprechende Form. Mit drei Siegen in Serie haben die Schützlinge von Peter Bosz den Endspurt eingeleitet und damit die Hoffnungen auf die Champions League aufrecht erhalten.

Nun könnte der vierte Dreier in Folge sogar für Punktgleichheit sorgen und Frankfurt gehörig unter Druck setzen. Und ein Blick auf die jüngste Vergangenheit lässt in Kreisen der Werkself Optimismus zu, denn die letzten drei Heimspiele gegen die Hessen entschied Bayer allesamt für sich (Jetzt bei Interwetten mit 1,20-Quote darauf tippen, dass Leverkusen nicht verliert).

Zudem zeigt Leverkusen seit dem Jahres- und Trainerwechsel wieder regelmäßig attraktiven und offensiv ansprechenden Fußball, der überhaupt erst für den Sprung auf Rang sechs sorgte. Seit zwölf Partien erzielt Bayer stets mindestens einen Treffer. Neben den verletzten Bellarabi, Bailey und Pohjanpalo ist lediglich der angeschlagene Sven Bender fraglich.

Eintracht Frankfurt: Auswärtsstärke das Zünglein an der Waage?

Ebenso wie der Gegenüber hat die Eintracht ihre Qualitäten durch eine bärenstarke Rückserie unter Beweis gestellt. Mit exakt gleich vielen Zählern wie Leverkusen und nur einer einzigen Liga-Pleite seit der Winterpause ist die Mannschaft von Adi Hütter das drittbeste Rückrundenteam. Hinzu kommt der begeisternde Erfolg auf internationaler Ebene, der zuletzt mit einem respektablen 1:1 im Euro-League-Halbfinale gegen Chelsea seinen Höhepunkt fand.

Doch gerade durch die Mehrfachbelastung könnten den Hessen zum Saisonfinale die entscheidenden Körner fehlen. Das Polster auf Rang fünf beträgt drei Spieltage vor Schluss lediglich drei Zähler. Auswärts sammelt Frankfurt dieser Tage jedoch fleißig Punkte – verlor in der gesamten Spielzeit nur drei Partien in der Ferne.

Und auch die gefährliche Offensive der SGE, die im Schnitt fast zweimal pro Spiel trifft, könnte der Leverkusener Hintermannschaft das Leben schwer machen (Jetzt mit 2,50-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankfurt mehr als 1,5 Tore erzielt). Ante Rebic, der gegen Chelsea noch gelbgesperrt fehlte, wird in der Startelf zurückerwartet. Darüber hinaus könnte Hütter nach dem Kraftakt in der Euro League auf einigen Positionen rotieren.

Unser abschließender Wett Tipp:

Leverkusen bezwingt müde Frankfurter und schließt zur Eintracht auf. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.76) auf Bayer-Sieg wetten.