Mainz vs VfB Stuttgart: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 26.08.2018

Setzt sich Quaison wieder gegen Baumgartl durch? Jetzt auf Mainz vs Stuttgart wetten!

Am Jahresanfang gab es ein torreiches Duell: 3:2 besiegten die Mainzer den VfB im heimischen Stadion. @Imago/Eßling

Stuttgart darf zum nächsten Angstgegner

Nachdem der VfB am letzten Wochenende schon gegen die für ihn scheinbar unüberwindbare Pokalhürde Hansa Rostock – zum dritten Mal in Folge – ausschied, geht es nun am Sonntag (Anstoß: 15:30 Uhr, live auf Sky) zum Auswärtsangstgegner nach Mainz. In der Saison 2005/06 konnten die Schwaben letztmals drei Punkte aus Rheinhessen entführen. Damals sorgte ein gewisser Nachwuchsstürmer namens Mario Gomez mit seinem ersten Bundesligatreffer für den 2:1-Auswärtssieg.

FSV Mainz 05: Gbamin-Verlängerung als Ansage

Noch in der Vorbereitung machte Jean-Phillipe Gbamin keinen Hehl aus seinen Wechselgedanken. Doch kurz vor Saisonbeginn gab es nun seine Unterschrift unter den Vertrag, der ihn zum Top-Verdiener der Mainzer macht. Vertragsverlängerung anstatt einer hohen zweistelligen Ablösesumme – das ist eine klare Ansage der sportlichen Führung.

In Mainz ist man gewillt, Qualität zu halten. Die Etablierung in der Bundesliga ist auch im zehnten Jahr – zumindest gefühlt – immer noch nicht gänzlich abgeschlossen. Und auch in dieser Saison gilt der FSV als einer der großen Abstiegskandidaten. Sportvorstand Rouven Schröder hat allerdings schon mehrfach das seiner Meinung nach große Potenzial betont.

Zum Saisonstart kommt nun immerhin ein Lieblingsgegner der Mainzer. Inklusive DFB-Pokal verlor man keine der letzten zehn Partien (6 Siege, 4 Remis) gegen den VfB Stuttgart. Die Zuschauer dürfen sich freuen, denn in drei der letzten vier Duelle fielen mehr als drei Tore (Jetzt mit 1.80 Quote bei Interwetten daruf tippen, dass 3 oder mehr Tore im Spiel fallen).

VfB Stuttgart: Warten auf das Serienende

Die Stuttgarter hingegen peilen selbstredend das Ende dieser Sieglos-Serie an. Die beiden letzten Spiele in der Opel-Arena sind den Schwaben dabei noch ein besonderer Dorn im Auge. Innerhalb von nur einem Monat verlor man hier gleich zweimal –  im DFB-Pokal (1:3) und in der Bundesliga (2:3).

Tayfun Korkut – er saß bei beiden Partien noch nicht auf der Bank – lassen diese Ergebnisse kalt und auch das Erstrundenaus im DFB-Pokal macht den Trainer nicht nervös. Das Vertrauen in die Mannschaft hat Bestand und so wird es auch keine großen Änderungen an der Aufstellung geben. Einzig Benjamin Pavard und Santiago Ascacibar, die gegen Rostock noch 90 Minuten auf der Bank saßen, werden definitiv in der Anfangself zurückerwartet.

Auch der VfB Stuttgart zeigt sich wie die Hausherren durchaus treffsicher. In sechs der letzten sieben Partien in Mainz trafen die Schwaben wenigstens einmal ins Schwarze. Und der in der Rückrunde 17/18 gut aufgelegte Mario Gomez würde seinen damaligen Siegtreffer sicher gerne wiederholen. Es war sein viertes Tor im achten Spiel gegen Mainz (Jetzt mit 1.60 Quote bei Interwetten darauf tippen, dass beide Teams ein Tor erzielen).

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Serie gegen den Lieblingsgegner hält, Mainz gewinnt! Dazu empfehlen wir die 5€ Gratiswette ohne Einzahlung von Interwetten. Jetzt sichern & kostenlos tippen!