Marseille vs Red Bull Salzburg: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Europa League am 26.04.2018

Setzt sich Munas Dabbur gegen Adil Rami durch? Jetzt auf Marseille gegen Salzburg wetten!

Trifft Munas Dabbur auch gegen Marseille? ©Imago/GEPA Pictures

[table “” not found /]

Quoten unterliegen Änderungen. Spiele verantwortungsvoll 18+

Königsklasse im Blick

Mit Marseille und Salzburg treffen am Donnerstag (Anstoß: 21:05 Uhr,  live auf Sky) zwei Teams im Halbfinale der Europa League aufeinander, die wohl kaum jemand zum engsten Favoritenkreis gezählt hatte, als sie in der Gruppenphase aufeinandertrafen. Dennoch wird eines dieser Teams es nun ins Finale schaffen. Gerade für die Salzburger wäre der Gewinn der Europa League in doppelter Hinsicht ein Erfolg: Nicht nur würde man einen internationalen Titel einfahren, sondern auch das Ticket in die Champions League lösen, die man seit Jahren vergeblich über die Qualifikationsrunden zu erreichen versucht.

Olympique Marseille: Thauvin in Form

OM hat mit einem 5:1 gegen Lille am Wochenende seine Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Seit vier Spielen sind die Südfranzosen in der Meisterschaft ungeschlagen. Mit einem ähnlichen Angriffswirbel wie gegen Lille schaltete Marseille auch Leipzig im Viertelfinalrückspiel aus. Nun wartet der nächste Klub aus der Red-Bull-Familie, der auf dem Weg nach Lyon bezwungen werden muss.

Die beste Nachricht für Trainer Rudi Garcia ist sicherlich, dass Florian Thauvin nach seinen Oberschenkelproblemen, die ihn im Hinspiel gegen Leipzig außer Gefecht setzten, ansatzlos zu seiner Form zurückgefunden hat: In den letzten drei Pflichtspielen traf er immer und schraubte sein Liga-Torekonto auf 19 Treffer hoch (hier direkt mit 1.95 Quote auf Florian Thauvin erzielt ein Tor bei Interwetten tippen).

Während in der Abwehr Bouna Sarr rechts hinten gegen Lille nach einer Schulterverletzung sein Comeback gab, verletzte sich auf der anderen Seite im selben Spiel Hiroki Sakai. Für ihn spielt wohl Jordan Amavi.

Marseilles offensive Ausrichtung sorgt immer wieder für spektakuläre Ergebnisse, wie etwa gegen Leipzig. So gab es alleine in den letzten drei Spielen 18 Tore, wenn OM spielte. Gerade zu Hause drückt Olympique gerne früh auf’s Tempo. In den letzten fünf Pflichtspielen gab es viermal schon vor der Pause zwei oder mehr Tore.

RB Salzburg: Schlägt der Favoritenschreck wieder zu?

RB ist in Österreich wiedermal auf Meisterschaftskurs. Der Vorsprung beträgt bereits elf Punkte auf Sturm Graz. In der Europa League wurden namhafte Gegner wie Borussia Dortmund und Lazio Rom ausgeschaltet. Das Selbstvertrauen dürfte also stimmen. In der Gruppenphase gab es in Marseille ein 0:0, was für das Rückspiel ein gefährliches Ergebnis wäre. Ein Auswärtstor würde mehr Sicherheit geben.

Alles Spieler sind fit bei den Österreichern. Shootings-Star Hannes Wolf glänzte am Wochenende erneut mit einem Tor. Im Sturm ist noch offen wer neben Goalgetter Munas Dabbur aufläuft. Die besten Karten dürfte Hee-Chan Hwang nach seinem Tor gegen Lazio haben. Der aus Deutschland bekannte Reinhold Yabo kehrte am Wochenende nach zwei Spielen Pause in die Startelf zurück und darf auch gegen Marseille von Beginn an erwartet werden.

Typisch für den Red-Bull-Stil setzt auch Salzburg auf Offensive und steht sehr hoch. Das führt natürlich zu Chancen für den Gegner und torreiche Partien. So fielen in fünf der sechs KO-Spiele der Salzburger in der Europa League mehr als zwei Treffer (hier direkt mit 1.70 Quote auf drei oder mehr Tore im Spiel bei Interwetten tippen).

Unser abschließender Wett Tipp:

Marseille musste in der Liga erst zwei Heimniederlagen einstecken und Florian Thauvin ist in bestechender Form. Olympique gewinnt. Dazu gibt es für unsere Leser eine Sonderaktion von 888sport. » Jetzt mit 9.00-Quote (statt regulärer 1.70) auf Marseille-Sieg wetten.