Schalke vs Porto: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Champions League am 18.09.2018

Führt Naldo S04 zum Sieg? Jetzt auf Schalke gegen Porto wetten

Fehlstart verhindern. Nach drei Liga-Pleiten in Folge soll für Schalke um Naldo in der CL ein Erfolgserlebnis her. ©Imago/DeFodi

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Schafft S04 den Turnarund in der „Königsklasse“?

Endlich ertönt auf Schalke wieder die Champions-League-Hymne, wenn es am ersten Spieltag der Gruppe D zum Duell mit dem FC Porto kommt (Anstoß: 21 Uhr, Veltins Arena, live auf Sky). Die Grundvoraussetzungen könnten jedoch deutlich besser sein, denn die aktuelle Ergebniskrise bremst die Vorfreude deutlich.

FC Schalke 04: Gegen Porto noch ungeschlagen

Es war der 10. März 2015, als die „Knappen“ vorerst das letzte Mal die Champions-League-Hymne hörten. In einem spektakulären Spiel im Santiago Bernabeu gewannen die Schalker sensationell mit 4:3, scheiterte jedoch aufgrund der 0:2-Hinspielpleite trotzdem im Achtelfinale. Erinnern dürfte sich daran kaum noch ein Spieler, denn lediglich Nastasic stand damals wie heute im S04-Kader.

Nun gut dreieinhalb Jahre später sind die „Königsblauen“ zurück in der „Königsklasse“ und können sich trotz Lostopf drei wahrlich nicht über die CL-Auslosung beschweren. Mit Lokomotive Moskau, Galatasaray Istanbul und den kommenden Gegner aus Porto hat S04 definitiv eine machbare Gruppe zugelost bekommen.

Das Erreichen der K.o.-Runde sollte also Ziel sein, aktuell steht dem jedoch vor allem die eigene Form im Weg. Durch die 1:2-Niederlage in Mönchengladbach hat die Mannschaft von Domenico Tedesco auch das dritte Ligaspiel verloren und steht weiterhin ohne Punkte in der Bundesliga da.

Mut für das Duell am Dienstag sollte die Bilanz gegen Porto machen, denn mit drei Siegen und einem Remis haben die Gelsenkirchner noch nie gegen die Portugiesen verloren (Jetzt mit 1.40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Schalke nicht verliert). Personell fehlen die verletzten Oczipka und Stambouli, während zusätzlich auch Skrzybski fraglich ist.

FC Porto: Die Null steht vor der Pause

Wie für die Schalker gilt natürlich auch für die Mannschaft von Sergio Conceicao, dass in der Gruppe D viel möglich ist und das Erreichen der K.o.-Phase eine klare Zielstellung sein sollte. Zumal die Portugiesen in den vergangenen zwei CL-Saisons immer bis ins Achtelfinale kamen.

Nach vier verpassten Meisterschaften, die allesamt an Benfica gingen, schaffte es der FC Porto in der Vorsaison endlich wieder an die Spitze der Liga NOS. Aufgrund des Erfolges ist es den Verantwortlichen gelungen, die Mannschaft um Aboubakar, Brahimi, Herrera & Co. weitestgehend zusammenzuhalten.

Lediglich die Abgänge der beiden Rechtsverteidiger Dalot und Ricardo Pereira dürften ein wenig Schmerzen, brachten jedoch auch ca. 44 Millionen in die Vereinskassen. Seit Saisonbeginn übernahm der erfahrene Maxi Pereira nun den rechten Part in der Viererkette. Generell verlief der Saisonbeginn nach dem jüngsten 1:1 im Allianz Cup sowie drei Siegen und einer Niederlage in der Liga recht ordentlich.

Auffällig dabei war, dass der FC Porto in keinem einzigen dieser Spiele ein Gegentor in der ersten Halbzeit bekam (Jetzt mit 1.77-Quote bei Interwetten tippen, dass Porto in den ersten 45 Minuten gegentorlos bleibt). Personell muss Conceicao auf den verletzten Soares verzichten und hofft, dass die zuletzt angeschlagenen Aboubakar und Andre Pereira noch rechtzeitig fit werden.

Unser abschließender Wett Tipp:

Schalke schafft den Turnaround und gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.32) auf Schalke-Sieg wetten.

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.