Schweiz vs Costa Rica: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 27.06.2018

Granit Xhaka am Ball für die Schweiz. Jetzt auf die Partie Schweiz gegen Costa Rica wetten

Holen Xhaka und Co. mindestens einen Punkt gegen Costa Rica? ©Imago/Camera4 International

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Erfüllt die Schweiz ihre Plichtaufgabe?

Machbare Aufgabe für die Schweiz: Holen Shaqiri und Co. am Mittwoch (Anstoß: 20 Uhr, live im ZDF) mindestens einen Punkt gegen Costa Rica, sind sie im Achtelfinale. Allerdings ist auch der Gruppensieg für die Eidgenossen drin, dafür müssten sie jedoch gewinnen. Gegen Costa Rica sollte eigentlich nichts schiefgehen – oder doch?

Schweiz: Sehr gute Balance

Die Schweiz präsentiert sich bei der WM bisher mehr als stark und wird ihrem sechsten Platz in der FIFA-Weltrangliste derzeit gerecht. Gegen robuste Serben drehten die Eidgenossen einen Rückstand mit enormer Willenskraft noch in einen Sieg und zeigte dabei altbekannte Stärken.

Bis auf eine wackelige Anfangsphase stand die Abwehr nämlich stabil. In den letzten acht Länderspielen kassierte die Schweiz im Schnitt nur 0,4 Tore pro Partie (Jetzt mit 1.97-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass die Schweiz gegen Costa Rica kein Tor kassiert). Gleichzeitig wissen die Schweizer offensiv zu überzeugen: Seit der EM 2016 trafen die Schweizer lediglich in einem ihrer 19 Spiele nicht (beim 0:2 gegen Portugal).

Dass die Schweiz bei der WM ein unangenehmer Gegner für jede Mannschaft ist, beweist folgende Statistik: In 15 der letzten 16 WM-Spiele blieben die Eidgenossen unbesiegt. Mithelfen, damit das so bleibt, kann der ganze Kader, Coach Vladimir Petkovic hat keine Ausfälle zu beklagen. Im Sturmzentrum könnte es einen Wechsel geben, der zuletzt starke Einwechselspieler Gavranovic bietet sich für Seferovic an.

Costa Rica: Harmlos, aber weiterhin motiviert

Für Costa Rica verlief die WM bisher mehr als unglücklich. Zwar spielten die Zentralamerikaner gut mit, wie zuletzt gegen Brasilien, zählbares kam allerdings nicht heraus. Grund dafür ist vor allem mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive: Nur ein Tor gelang in den vergangenen vier Länderspielen.

Dementsprechend wenig los ist auch in den Begegnungen mit Costa Ricanischer Beteiligung: In sechs der letzten acht Spiele gab es weniger als drei Tore zu sehen (Jetzt mit 1.60-Quote bei Interwetten tippen, dass maximal zwei Tore fallen).

Auch wenn das WM-Aus für Costa Rica bereits besiegelt ist, geht es für die Mannschaft von Trainer Óscar Ramírez noch um die Ehre, dementsprechend werden Bryan Ruiz und Co. auch im letzten Gruppenspiel keinen Zentimeter verschenken.

Das bedeutet, Costa Rica startet wohl wieder im 3-4-2-1, das sich defensiv zu einem 5-4-1 System entwickelt und nur schwer zu durchbrechen ist. Es könnte sich also ein Geduldsspiel entwickeln. Personelle Sorgen hat Costa Rica keine, alle Spieler aus dem Kader sind fit.

Unser abschließender Wett Tipp:

Für die Schweiz geht nichts schief: Die Eidgenossen gewinnen gegen Costa Rica. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.70) auf Schweiz-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.