Südkorea vs Mexiko: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 23.06.2018

Chicharito am Ball für Mexiko. Jetzt auf die Partie Mexiko gegen Südkorea wetten

Stürmen Chicharito und die Mexikaner auch zum Sieg über Südkorea? ©Imago/ZUMA Press

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Zweiter Dreier für El Tri?

Während die Mexikaner nach dem Sensations-Sieg über Deutschland bereits vom Achtelfinale träumen, ist dieses für Südkorea nach der Auftaktpleite in weite Ferne gerückt. Daher gehen die Lateinamerikaner am Samstag in Rostow am Don auch als Favorit ins Spiel (Anstoß: 17 Uhr, live in der ARD), obwohl durchaus einige Faktoren für eine enge Partie sprechen.

Südkorea: Historie gegen Mexiko macht Mut

Knapp mit 0:1 durch einen Elfmeter musste sich die Mannschaft von Shin Tae-Yong im ersten Gruppenspiel den Schweden geschlagen geben. Die Niederlage war jedoch in der Gesamtbetrachtung verdient, da die Südkoreaner vor allem offensiv enttäuschten.

Lediglich fünf Torschüsse gaben die Mannen aus dem „Land der Morgenstille“ ab und ließen im Angriff um Tottenham-Star Heung-Min Son ein die Durchschlagskraft vermissen. Um nun nicht bereits frühzeitig die Segel streichen zu müssen, sollten die „Tigers of Asia“ in jedem Fall etwas Zählbares aus dem Duell mit Mexiko mitnehmen.

Mut sollte dafür die jüngste Historie gegen „El Tri“ geben. Zwar verloren die Asiaten mit sechs Niederlagen mehr Duelle in der Gesamtbilanz. In den jüngsten fünf Aufeinandertreffen verließ Südkorea jedoch dreimal als Sieger den Platz und musste nur eine Schlappe einstecken.

Vor allem offensiv scheint es gegen die Lateinamerikaner seit jeher recht ordentlich zu laufen, denn in zehn der zwölf Duelle gegen Mexiko gelang es den Südkoreanern zu treffen (Jetzt mit 1.65-Quote bei Interwetten tippen, dass Südkorea trifft). Personell fehlt Park, der sich gegen Schweden eine Oberschenkelverletzung zuzog.

Mexiko: Überzeugt die Offensive auch gegen Südkorea?

Mit 1:0 bezwang die Mannschaft von Juan Carlos Osorio die deutsche Nationalelf im ersten Gruppenspiel und machte damit die Sensation perfekt. Der Sieg war keineswegs unverdient, da die Mexikaner vor allem in der ersten Halbzeit durch eine starke Defensivleistung gepaart mit blitzschnellem Umschaltspiel glänzten.

„El Tri“ hat sich damit auf die Favoritenposition im Kampf um den ersten Platz in der Gruppe F katapultiert, muss nun jedoch aufpassen, den Erfolg richtig einzuordnen. Gegen Südkorea dürfte nämlich ein gänzlich anderes Spiel auf die Osorio-Elf warten, da Mexiko diesmal wohl nicht aus der für Konter günstigen Position des Underdogs agieren darf.

Eher im Gegenteil ist davon auszugehen, dass Südkorea den Lateinamerikanern das Spiel weitestgehend überlassen wird und es am Samstag auf spielerische Lösungen in der Offensive ankommt. Genau hier hatten die Mexikaner zuletzt jedoch Probleme. Nur in zwei der jüngsten fünf Länderspiele wurde getroffen und dabei jeweils auch nur einmal.

Verlass ist jedoch auf die Defensive, die nur drei Gegentore aus den vergangenen acht Partien kassierte. Die Mischung aus starker Defensive und überschaubarer Offensive führte auch dazu, dass in keinem der vergangenen acht mexikanischen Begegnungen mehr als drei Tore fielen (Jetzt mit 1.30-Quote bei Interwetten tippen, dass unter 3,5 Tore fallen).

Unser abschließender Wett Tipp:

Das Spiel könnte enger als erwartet werden, jedoch dürfte sich die mexikanische Qualität am Ende durchsetzen. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.60) auf Mexiko-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.