Türkei vs Frankreich: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 08.06.2019

Cenk Tosun und die türkische Nationalmannschaft jubelt. Jetzt auf Türkei gegen Frankreich wetten.

Dürfen Cenk Tosun (r.) und Co. wieder jubeln? ©Imago images/Seskim Photo

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Stolpert Frankreich bei gut aufgelegten Türken?

Wie zu erwarten war, startete Weltmeister Frankreich ohne Probleme in die EM-Qualifikation und wurde bei zwei deutlichen Siegen zum Auftakt der Favoritenrolle gerecht. Mit der Türkei, die überraschend ebenfalls ohne Punktverlust in Lauerposition liegt, wartet am Samstagabend jedoch eine unangenehme Aufgabe (Anstoß: 20.45 Uhr, live auf DAZN). Die bisherigen drei direkten Duelle sprechen dabei klar für den Favoriten.

Türkei: Hält das Abwehrbollwerk auch gegen den Weltmeister?

Dennoch zeigten sich die Türken in der jüngsten Vergangenheit gefestigt, wie lange nicht. Nach dem nicht zu vermeidenden Abstieg in der Nations Leauge, in der Schweden und Russland zu stark für die Halbmond-Nation waren, verlor die Türkei kein einziges Spiel mehr. Vielmehr sammelte die Mannschaft von Senol Günes seit dem Remis gegen die Ukraine gleich vier Siege am Stück.

Daher ist nach den verpassten Möglichkeiten in den Vorjahren die Hoffnung auf ein Ticket für die Endrunde eines großen Turniers zurückgekehrt. Besonders das Vertrauen in die eigene Hintermannschaft dürfte nach den Siegen gegen Moldawien und Albanien, bei denen man jeweils ohne Gegentor blieb, wieder präsent sein.

Und gegen einen offensivstarken Gegner wie Frankreich, kommt der Hintermannschaft, die auch im letzten Test gegen Usbekistan die Null hielt, eine imense Bedeutung zu (Jetzt bei Interwetten mit 2,00-Quote darauf tippen, dass die Türkei weniger als 1,5 Tore kassiert). Nach vier Siegen in den jüngsten fünf Spielen auf türkischem Boden, können sich die Türken zudem die eigene Heimstärke zunutze machen.

Frankreich: Mit Wut im Bauch zum nächsten Dreier?

Der unnötig verspielte Gruppensieg in der Nations League scheint an den Franzosen zu nagen. Nachdem die Equipe Tricolore am letzten Spieltag durch eine Pleite gegen die Niederlande noch von der Spitzenposition verdrängt wurde, schoss sich der Weltmeister zum EM-Qualifikations-Auftakt den Frust von der Seele.

4:0 und 4:1 gewannen die Schützlinge von Didier Deschamps ihre ersten zwei Partien und ließen keinen Zweifel daran, dass der Weg zum Gruppensieg nur über den Favoriten führt. Zudem lieferten die Franzosen auch im letzten Test gegen Bolivien gewohnt souverän ab und sicherten sich durch das 2:0 den siebten Erfolg in den zurückliegenden zehn Partien.

Zu fürchten ist insbesondere die qualitativ hochwertig besetzte Angriffsmaschinerie Frankreichs, die innerhalb der letzten zehn Spiele im Schnitt mehr als zwei Treffer erzielte. In den letzten drei Partien legten frühe Treffer den Grundstein für den Erfolg (Jetzt mit 1,65-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankreich in der 1. Halbzeit trifft).

Unser abschließender Wett Tipp:

Wir trauen der Türkei einiges zu, aber Frankreich ist zu stark: Auswärtssieg. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.52) auf Frankreich-Sieg wetten.