Werder Bremen vs Nürnberg: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 16.09.2018

Martin Harnik stürmt wieder für den SV Werder

Martin Harnik traf in der 2. Liga für Hannover gegen den 1. FC Nürnberg. ©Imago/Jan Huebner

Gelingt es Werder auch im dritten Spiel zu punkten?

Der Fußball-Sonntag in der Bundesliga wird diesmal im Bremer Weserstadion eingeleitet, wenn der SVW den Club aus Nürnberg empfängt (Anstoß: 15.30 Uhr, live auf Sky). Dabei wollen die Bremer auch am dritten Spieltag punkten und mit einem Heimsieg einen nahezu perfekten Saisonstart feiern. Aber Vorsicht, die jüngste Historie zeigt, dass der FCN zuletzt durchaus gern an die Weser reiste.

SV Werder Bremen: Unter Kohfeldt zu Hause immer noch ungeschlagen

Milot Rashica war vor der Länderspielpause der gefeierte Held in Bremen, denn der junge Kosovare schoss den SVW in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum viel umjubelten 2:1-Auswärtssieg in Frankfurt.

Die Mannschaft von Florian Kohfeldt hat damit vier Punkte aus den ersten beiden Spielen der neuen Saison geholt und der ambitionierten Zielsetzung „Europa“ Taten folgen lassen. Für die Bremer ein durchaus ungewohntes Gefühl, denn einen ähnlich guten Saisonstart gab es letztmals 2013/14 unter einen gewissen Robin Dutt (sechs Punkte aus zwei Spielen).

Optimismus, dass der aktuelle Höhenflug auch am Sonntag fortgesetzt wird, gibt in jedem Fall die Heimstärke. Seit Kohfeldt Trainer bei den Norddeutschen ist, hat Werder saisonübergreifend mit sieben Siegen und sieben Unentschieden kein einziges Pflichtspiel vor eigenem Anhang verloren (Jetzt mit 1,17-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Werder nicht verliert).

Personell fehlen definitiv die verletzten Kapino, Käuper, Zetterer und Johannsson. Darüber hinaus sind die angeschlagenen Langkamp und J. Eggestein fraglich. Pavlenka hat hingegen seine Gehirnerschütterung auskuriert und dürfte daher wieder zwischen den Pfosten stehen.

1. FC Nürnberg: Punktet der Club erneut in Bremen?

Waren die „Clubberer“ am ersten Spieltag bei der Hertha aus Berlin schon nah am Punktgewinn dran, so klappte es eine Woche später gegen Mainz. Beim 1:1 gegen die „05er“ holte die Mannschaft von Michael Köllner den ersten Punkt nach der Rückkehr in die Bundesliga.

Für die Nürnberger ein wichtiges Zeichen, da es verdeutlicht, dass der FCN im Oberhaus mithalten kann. Zumal die Mannschaft erneut Moral bewies und trotz Rückstand nicht aufsteckte. Mut, dass das Punktekonto auch an der Weser ausgebaut wird, macht der Blick auf die jüngste Bilanz gegen den SVW.

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden verlor Nürnberg nämlich keine der vergangenen vier Auswärtspartien an der Weser. Dabei war der lange Atem stets ein besonderes Merkmal, denn die Franken trafen in jedem dieser vier Gastspiele in der zweiten Halbzeit (Jetzt mit 2,15-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Nürnberg in der zweiten Halbzeit trifft).

Personell fehlen weiterhin die verletzten bzw. sich im Aufbau befindenden Lippert und Ewerton. Darüber hinaus steht hinter den unter der Woche leicht angeschlagenen Salli und Valentini ein Fragezeichen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Aufgrund der Form sowie der Heimstärke sehen wir Bremen vorn. Dazu empfehlen wir den neuen Trend Sportwetten ohne Anmeldung, bei dem Ihr in Sekundenschnelle mit dem Wetten beginnen könnt.