Live: Russland vs Saudi-Arabien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur WM am 14.06.2018

Jubel Dzyuba wieder? Unser Tipp: Russland gewinnt gegen Saudi Arabien

Will zum Auftakt jubeln. Artem Dzyuba soll Russland zum Auftaktsieg schießen. ©Imago/Itar-Tass

Gelingt der „Sbornaja“ der WM-Auftakt?

Das Warten hat endlch ein Ende, denn am Donnerstag ist es soweit. Die WM beginnt und wie üblich bestreitet der Gastgeber das Eröffnungsspiel. Dabei empfangen die Russen in Moskau Saudi-Arabien (Anstoß: 17 Uhr, Olympiastadion Luschniki, live auf Sky). Für die „Sbornaja“ kein Selbstläufer, denn zuletzt präsentiere sich die Tschertschessow-Elf alles andere als formstark.

Russland: Defensive bereitet Kopfzerbrechen

Seit jeher gibt es im Fußball die Binsenweisheit, dass es enorm wichtig ist, nicht mit einer Auftaktniederlage in ein Turnier zu starten. Dies betrifft in besonderer Weise das Gastgeberland, welches im besten Fall durch einen Sieg eine Euphoriewelle in der Bevölkerung entfacht.

Bislang hält sich die Begeisterung in Russland für die „Sbornaja“ noch in Grenzen und die Angst vor einer Blamage wiegt höher als die Freude auf die WM. Dies liegt vor allem an den jüngsten Ergebnissen.

Mit vier Niederlagen und drei Remis konnte die Tschertschessow-Elf keines der vergangenen sieben Länderspiele gewinnen. Dabei offenbarten sich selbst bei der Generalprobe gegen die Türkei (1:1) immer noch erhebliche Schwächen im Defensivverbund. Insgesamt mussten die Russen in jedem der vergangenen zehn Länderspiele mindestens einen Treffer hinnehmen und kassierten in der Summe satte 18 Gegentore (Jetzt mit 2.10-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Saudi-Arabien min. 1 Tor schießt)

Saudi Arabien: Deutschland-Spiel als Mutmacher

Erstmals seit 2006 gelang es den Saudis sich wieder für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. Insgesamt ist es für die „Grünen Falken“, dessen größter Erfolg das Erreichen des Achtelfinales 1994 in den USA war, die fünfte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft.

Ein erneutes Überstehen der Gruppenphase wäre trotz der Tatsache, dass die Gruppengegner mit Russland, Ägypten und Uruguay nicht als Übermannschaften gelten, eine faustdicke Überraschung. Die Mannschaft von Juan Antonio Pizzi reist als klarer Außenseiter an. Aktuell gingen die jüngsten drei Länderspiele gegen Italien (1:2), Peru (0:3) und Deutschland (1:2) verloren.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Russland: Akinfeev – Mario Fernandes, Kutepov, Ignashevich, Zhirkov – Kuzyaev, Zobnin – Samedov, Dzagoev, Golovin – Smolov
Saudi-Arabien: Al-Mayouf – Al-Shahrani, Os. Hawsawi, Om. Hawsawi, Al-Breik – Otayf, Al-Jassim – Al-Faraj, Al-Shehri, Al-Dawsari – Al-Muwallad

Dennoch dürfte gerade der letzte Auftritt in Leverkusen Mut machen, da die Saudis trotz Niederlage eine starke Mentalität zeigten und defensiv durchaus stabil standen. Die Stars des dreimaligen Asienmeisters sind Fahad Al-Muwallad, der auch der „Lionel Messi Saudi Arabiens“ genannt wird sowie Mohammed Al-Sahlawi, der bislang 23 Tore in 24 Länderspiele erzielte und in der Qualifikation satte 16-mal traf. (Jetzt mit 6.00-Quote bei Interwetten auf Al-Sahlawi-Tor tippen)

Beide Spieler genossen eine besondere Vorbereitung auf die WM. So durfte Torjäger Al-Sahlawi für drei Wochen mit Manchester United trainieren, während Al-Muwallad, wie weitere saudische Spieler, in die spanische Liga verliehen wurde.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Saudis sind nicht zu unterschätzen, Russland wird sich aber dank des Heimvorteils zum Sieg zittern. Dazu empfehlen wir eine Sonderaktion von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.42) auf Russland-Sieg wetten.