RB Leipzig: Mittelfeldtalente Keita und Zakaria im Visier?

Kevin Volland kommt wohl nicht

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 26.11.20 | 07:57

Rund 50 Millionen Euro stehen RB Leipzig nach Informationen des „Kicker“ (Ausgab 38/2016 vom 09.05.2016) in der unmittelbar bevorstehenden Transferperiode alleine für Ablösesummen zur Verfügung. Diese Zahl und ein Lizenzspieler-Etat, der von 20 auf 40 Millionen Euro verdoppelt werden soll, lässt erahnen, um welche Kategorie Spieler die Roten Bullen werben.

Allerdings ist es zumindest aktuell noch ein Nachteil des Aufsteigers gegenüber etablierten Vereinen, nicht mit internationalem Fußball locken zu können. So handelte sich Leipzig wohl auch deshalb eine Absage von Wunschtorwart Bernd Leno (Bayer Leverkusen) ein und der nun offenbar umgarnte Timo Horn hat schon durchblicken lassen, den 1. FC Köln nur in Richtung eines auf europäischer Bühne vertretenen Spitzenklubs verlassen zu wollen.

Und nun deutet sich an, dass auch Kevin Volland nicht dem Ruf aus Leipzig folgen wird. Der Nationalspieler, der die TSG 1899 Hoffenheim per Ausstiegsklausel für 15 Millionen Euro verlassen kann, wechselt nach Informationen der „Bild“ wohl nicht nach Leipzig. Ein gewichtiger Grund dürfte auch bei Volland sein, dass andere Interessenten wie Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach oder der FC Liverpool mit Europa locken können.

Keita in Österreich herausragend

Bei zwei anderen Spielern dürfte Leipzig hingegen bessere Karten haben, sollte eine Verpflichtung forciert werden. Laut „Bild“ stehen auch die beiden Mittelfeldspieler Naby Keita und Denis Zakaria auf der Wunschliste der Roten Bullen.

Der 21 Jahre alte Keita hat für Schwester-Klub RB Salzburg in der laufenden Saison in 27 Spielen der österreichischen Bundesliga zwölf Tore erzielt und acht vorbereitet. Keita, der als herausragender Akteur der Alpenrepublik gilt und international für Guinea aktiv ist, dürfte trotz Vertrages bis 2021 kaum noch in Salzburg zu halten sein und nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder über einen Wechsel nach Leipzig spekuliert wurde, könnte es im Sommer tatsächlich soweit sein.

Während Keita seine Stärken im Spiel nach vorne hat, handelt es sich beim 19-jährigen Zakaria von den Young Boys Bern um einen defensiven Mittelfeldspieler. Der Schweizer mit Wurzeln im Kongo steht zwar noch bis 2019 in Bern unter Vertrag, doch die Young Boys könnten bei einer Ablöse in Millionenhöhe durchaus schwach werden.

Fan von RB Leipzig & noch nicht beim Sponsor registriert? Jetzt tipico Bonus sichern & hier auf den Aufstieg von RB wetten!