SV Darmstadt 98: Noch Rückendeckung für Torsten Frings

Aber die Kritik am Trainer nimmt zu

Torsten Frings

Zieht die Zügel an: Torsten Frings © Imago / Sven Simon

Nach acht sieglosen Spielen in Folge mit nur vier Punkten ist der SV Darmstadt 98 auf den zwölften Tabellenplatz abgerutscht, der gemessen an den Erwartungen sicherlich zu wenig ist für den Bundesliga-Absteiger, wenngleich der direkte Wiederaufstieg ausdrücklich nicht als Saisonziel ausgegeben worden ist.

Rund ums Böllenfalltor werden die Sorgenfalten mit jeder neuen Enttäuschung immer tiefer und zugleich lässt sich eine aufkommende Diskussion auch um Trainer Torsten Frings, der es seit Wochen nicht mehr schafft, eine funktionierende Mannschaft auf den Platz zu schicken, nicht mehr verheimlichen.

„Ich weiß, dass der Trainer die Mannschaft erreicht“, gibt Präsident Rüdiger Fritsch dem seit Januar amtierenden Fußball-Lehrer via „Kicker“ (Ausgabe 94/2017 vom 20.11.2017) indes noch Rückendeckung und warnt davor, in Panik auszubrechen: „Wir werden jetzt einfach weitermachen. Wir sind aufgerufen, uns selbst aus der Situation zu befreien, das wird uns auch gelingen.“

Droht Altintop und Großkreutz die Bank?

Beim 1. FC Union Berlin wartet auf die Lilien nun allerdings erst einmal eine happige Aufgabe, die die Situation noch verschärfen und die Abstiegszone bedrohlich nahe kommen lassen könnte.

Ich werde keine Rücksicht mehr nehmen, wie einer heißt. (Torsten Frings)

Um dann die Wende zu schaffen, zieht Frings, der den Ernst der Lage offenkundig erkannt hat, die Zügel spürbar an. Zum einen strich der Vize-Weltmeister von 2002 den eigentlich freien Sonntag und zum anderen gab es im „Kicker“ auch eine klare Ansage an seine Profis: „Ich werde keine Rücksicht mehr nehmen, wie einer heißt. Die Spieler, die sich in den vergangenen Wochen relativ sicher gefühlt haben, werden zittern müssen.“

Angesprochen fühlen müssen sich wohl vor allem Kevin Großkreutz und Hamit Altintop, die der ihnen zugedachten Führungsrolle allenfalls in den ersten Wochen der Saison gerecht geworden sind, seitdem aber mituntergehen anstatt positive Akzente zu setzen.

Gewinnt Darmstadt bei Union Berlin? Jetzt wetten!