Unterwegs Wetten – den Buchmacher in der Hosentasche haben

So klappt's mit Euren mobilen Tipps

Kenan Kocak.

Das Handy hat man heutzutage fast immer am Mann. ©imago images/Noah Wedel

Nicht immer sitzt man vor einem Computer, wenn die wirklich spannenden Spiele laufen. Seid Ihr unterwegs, müsst Ihr allerdings nicht auf Wetten verzichten. Denn jeden Buchmacher könnt Ihr auch mobil nutzen, zum Beispiel für Live Wetten. Viele sind sogar mit einer eigenen App am Start. Die Unterschiede zu einer Wette am Computer sind dabei gar nicht so groß.

So klappen Wetten unterwegs:

Da Euer Handy natürlich online sein muss, solltet Ihr auf eine gute Verbindung achten, um nicht über lange Ladezeiten zu stolpern. Worauf es noch ankommt, wollen wir genauer beleuchten.

Brauche ich eine App, wenn ich unterwegs wetten möchte?

Nein. Zwar könnt Ihr eine Applikation aus der Kategorie beste Sportwetten App verwenden, das ist aber nicht der einzige Weg. Denn die Auftritte der Buchmacher sind üblicherweise für die mobile Darstellung optimiert. Öffnet Ihr also im Browser Eures Handys die Seite eines Buchmachers, wird das Wettangebot schon passend aufbereitet.

Worauf kann ich unterwegs wetten?

Unterwegs müsst Ihr auf nichts verzichten, denn das Wettangebot auf dem Handy ist das gleiche wie am Computer. Könnt Ihr bei einem Wettanbieter also zu Hause auf Fußball, Tennis oder Eishockey wetten, dann findet Ihr diese Sportarten auch in seinem mobilen Angebot.

Denkt aber daran, dass es für manche Sportarten Spezialisten gibt. Das ist vor allem dann der Fall, wenn ein Sport etwas „nischig“ ist, also im Schatten von Fußball & Co. unterwegs ist. Ein gutes Beispiel hierfür sind Pferdewetten Anbieter, die einen besonders Fokus auf Pferdesport legen.

Muss ich für mobile Wetten Steuer zahlen?

Für Kunden in Deutschland fällt bei Sportwetten eine Steuer in Höhe 5% an. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr am Computer oder auf dem Handy spielt. Eine Ausnahme gibt es allerdings, und zwar wenn Ihr bei einem Wettanbieter ohne Steuer unterwegs seid. Dort wird zwar auch eine Wettsteuer fällig, diese übernimmt aber der Buchmacher für Euch.

Welche Limits muss ich beachten?

Limits werden bei Euch bei zwei Gelegenheiten begegnen: Bei Zahlungen und Eurem Einsatz. Bei Zahlung, also der Ein- und der Auszahlung, werden Limits aber nicht alleine vom Wettanbieter festgelegt. Manche Zahlungsanbieter schreiben nämlich ebenfalls Limits vor. Im Zahlungsmenü könnt Ihr diese Limits in der Regel allerdings einsehen.

Wie hoch Euer Einsatz mindestens sein muss bzw. maximal sein darf, könnt Ihr üblicherweise im Wettschein sehen. Limits für mobile Wetten unterscheiden sich dabei eigentlich nicht von denen, die am PC gelten. Tipp: Wollt Ihr mit höheren Einsätzen spielen, empfehlen sich Wettanbieter ohne Limit.