Vorschau auf Braunschweig vs Bielefeld

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 11.12.2016

Phil Ofosu-Ayeh

Phil Ofosu-Ayeh (l.) und die Eintracht müssen sich auf harten Widerstand einstellen © Imago

[table “207” not found /]

Am vergangenen Wochenende musste Eintracht Braunschweig die Tabellenführung an den VfB Stuttgart abgeben, aber schon am Sonntag können die Niedersachsen zumindest für eine Nacht auf den Platz an der Sonne zurückkehren, da die Schwaben erst am Montagabend im Einsatz sind.

Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Partien geht es für die Eintracht darum, die im ersten Drittel der Saison erarbeitete Ausgangsposition zu wahren und nicht noch mehr Boden auf die Konkurrenz zu verlieren. Einfach wird es für Braunschweig gegen Arminia Bielefeld aber wohl nicht, haben die Ostwestfalen doch seit der Trennung von Trainer Rüdiger Rehm vier von sechs Pflichtspielen gewonnen.

Bielefeld zuletzt besser als die Eintracht

Mit fünf Siegen in Folge hat Eintracht Braunschweig einen Traumstart hingelegt und sich dann auch von einem 0:2 beim VfB Stuttgart, nicht aus der Bahn werfen lassen. Auf diese erste Niederlage antwortete die Eintracht mit zehn Punkten aus vier Spielen, aber seitdem kamen in fünf Partien nur noch fünf Zähler hinzu.

Nach einem 2:3 bei Dynamo Dresden sowie Unentschieden gegen Hannover 96 (2:2) und beim VfL Bochum (1:1) wurde zwar der TSV 1860 München mit 2:1 geschlagen, doch vergangenen Montag ging das Top-Spiel beim 1. FC Union Berlin mit 0:2 verloren. Nach völlig verkorkster Anfangsphase mit nur fünf Punkten und keinem einzigen Sieg aus den ersten zehn Spielen hat Arminia Bielefeld aus den letzten fünf Partien neun Punkte geholt und damit vier mehr als die Eintracht.

Schon unter Interimscoach Carsten Rump ging es mit 1:0-Siegen im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden und gegen den SV Sandhausen klar nach oben und als nach einem 1:3 beim VfB Stuttgart mit Jürgen Kramny der neue Coach übernahm, gelangen bei einem 1:2 bei der SpVgg Greuther Fürth zwei weitere Siege jeweils zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim (2:1) und zuletzt gegen den VfL Bochum (1:0).

Eintracht Braunschweig: Rückkehr zur Viererkette wahrscheinlich

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht hat den gesamten Kader im Training zur Verfügung und bis auf Suleiman Abdullahi, der nach seiner Knieverletzung langsam herangeführt werden soll und erst nach der Winterpause als vollwertige Option eingeplant ist, sind alle bereit für einen Einsatz.

Im Vergleich zur Niederlage in Berlin dürfte es sowohl taktische als auch personelle Veränderungen geben. Es ist davon auszugehen, dass Lieberknecht zur Viererkette zurückkehrt, in der der in Berlin in der Dreierkette eingesetzte Phil Ofosu-Ayeh vermutlich rechts den Vorzug vor Maximilian Sauer erhalten wird.

Der freiwerdende Platz wird dann voraussichtlich an Nik Omladic gehen, neben dem Patrick Schönfeld im zentralen Mittelfeld beginnen und Mirko Boland verdrängen könnte.

Arminia Bielefeld: Wer ersetzt Julian Börner?

Nach dem schon seit Wochen fehlenden Christopher Nöthe hat es am vergangenen Wochenende mit Julian Börner einen zweiten Stammspieler mit einer schweren Schulterverletzung erwischt.

Börner kann in diesem Jahr nicht mehr eingreifen und hinterlässt in der Innenverteidigung eine Lücke, für die Trainer Kramny über die Alternativen verfügt. Am wahrscheinlichsten ist der Einsatz von Malcolm Cacutalua, aber auch die beiden Routiniers Stephan Salger und Manuel Hornig dürfen sich Hoffnungen machen.

Ansonsten sind wohl im Vergleich zur Vorwoche keine großen Veränderungen zu erwarten. Denkbar ist noch, dass der defensiv stärkere Steffen Lang auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor Michael Görlitz erhält. Görlitz müsste dann ebenso auf die Bank wie der wieder fitte und vergangene Woche eingewechselte Christoph Hemlein, da rechts offensiv Andreas Voglsammer derzeit gesetzt ist.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Wett Tipps zum Spiel

Braunschweig hat sieben von acht Heimspielen gewonnen und zu Hause noch nicht verloren, während Bielefeld von sieben Gastspielen lediglich zwei Zähler mit in die Heimat brachte. Rein statistisch führt daher kaum ein Weg an einer Wette auf die Eintracht vorbei.

Braunschweig gewinnt - 1,80 mit tipico - jetzt wetten 

Nach langer Flaute hat Andreas Voglsammer in vier der letzten fünf Spiele getroffen. Der 24-Jährige ist in bestechender Verfassung und sicherlich auch in Braunschweig dazu in der Lage, für Gefahr zu sorgen. Die Quote 3,95 für mindestens einen Treffer Voglsammers erscheint angesichts dessen aktueller Quote sehr attraktiv.

Tor Voglsammer 3,95 mit betway - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)