Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:56
Hendrick Zuck

Hendrick Zuck will mit der Eintracht an die letzten Partien anknüpfen © Imago / Revierfoto

Mit nur drei Punkten aus den letzten sechs sieglosen Spielen ist Fortuna Düsseldorf vom ersten auf den dritten Platz abgerutscht und will nun bei Eintracht Braunschweig zum Rückrundenstart den Abwärtstrend unbedingt noch vor Weihnachten bremsen. Die Eintracht hat sich derweil mit vier Zählern aus den vergangenen beiden Partien ein wenig Luft verschaffen können, muss bei nur vier Punkten Vorsprung auf Rang 16 aber weiter nach unten schauen.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “545” not found /]

*Gewinn wird verdoppelt

Eintracht Braunschweig: Kapitän Reichel wieder an Bord

Nach dem wichtigen 2:0-Sieg in Ingolstadt war man bei Eintracht Braunschweig mit dem torlosen Remis gegen Holstein Kiel am vergangenen Wochenende durchaus zufrieden. Schon mit dem Einbau von Quirin Moll als zusätzlichem Stabilisator im Mittelfeld anstelle von Salim Khelifi war klar, dass gegen den Überraschungsaufsteiger die Defensive im Vordergrund stehen sollte, was letztlich trotz Wackler in der Endphase auch erfolgreich war.

Wahrscheinlich, dass Trainer Torsten Lieberknecht nun gegen das nächste Top-Team an der taktischen Marschrichtung mit einem 4-2-3-1 festhält. Personell ist aber eine Umstellung sicher. Kapitän Ken Reichel kehrt nach verbüßter Gelbsperre auf die linke Abwehrseite zurück. Niko Kijewski, der seine Sache als Reichel-Vertreter ordentlich gemacht hat, dürfte dafür wie in Ingolstadt wieder rechts verteidigen und Steffen Nkansah verdrängen.

Ansonsten sind keine Wechsel zu erwarten, zumal mit Mirko Boland, Domi Kumbela, Christoffer Nyman und Joseph Baffo vier potentielle Leistungsträger weiterhin verletzt ausfallen.

Fortuna Düsseldorf: Auf der Suche nach der passenden Elf

In den ersten Wochen der Saison konnte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel seine Startelf munter umbauen und am Ende gelang dennoch immer ein Sieg. Nun aber sucht der erfahrene Fußball-Lehrer schon seit längerem nach einem funktionierenden Team, woran am Montag beim 0:2 gegen den 1. FC Nürnberg auch die sehnlich erwartete Rückkehr von Florian Neuhaus nach drei Spielen Sperre nichts ändern konnte.

In Braunschweig stehen Funkel nun bis auf Michael Rensing, Julian Schauerte und Adam Bodzek wieder alle Spieler zur Verfügung

Während Robin Bormuth defensiv die erste Alternative wäre, machen sich im Offensivbereich mit Havard Nielsen, Emir Kujovic, Takashi Usami und Davor Lovren gleich mehrere Akteure Hoffnungen auf einen Einsatz, die freilich ihre Chancen in den letzten Wochen auch nicht oder allenfalls bedingt nutzen konnten.

Vorstellbar ist von der gleichen Elf wie gegen Nürnberg bis zu einer Umstellung auf Dreierkette und/oder eine Doppelspitze vieles. Aus Fortuna-Sicht bleibt dabei aber nur zu hoffen, dass Funkel sein Händchen aus dem ersten Saisondrittel wiederfindet.

Wett Tipps zum Spiel

Braunschweig verlor nur eines der letzten acht Spiele. Düsseldorf wartet seit sieben Pflichtspielen auf einen Sieg.

Tipp: Braunschweig gewinnt. Höchste Quote: 2.30. Jetzt wetten!

Vor dem 0:0 gegen Kiel hat Braunschweig vier Mal in Folge doppelt und sechs Partien nacheinander mindestens ein Mal getroffen. Düsseldorf blieb fünf Mal in Serie nicht ohne Gegentor und ließ in vier dieser Spiele sogar mindestens zwei gegnerische Treffer zu.

Tipp: Braunschweig trifft. Höchste Quote: 1.25. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go, Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr bei RTL Nitro