Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:55
Andreas Geipl

Schnelles Wiedersehen: im DFB-Pokal schied Darmstadt in Regensburg (1:3) aus © Imago / Jan Hübner

Mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen hat der SSV Jahn Regensburg nicht nur den Sprung in die obere Tabellenhälfte geschafft, sondern ist dabei auch am stark gestarteten, zuletzt aber neunmal in Folge sieglos gebliebenen SV Darmstadt 98 vorbeigezogen. Das können und wollen die Lilien aber im direkten Duell wieder ändern und sich überdies für das im August in Regensburg erlittene Erstrunden-Aus im DFB-Pokal revanchieren.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “508” not found /]

*Gewinn wird verdoppelt

SV Darmstadt 98: Kempe wohl zurück in der Startelf

Nur wenige Sekunden haben gefehlt, um die Sieglosserie beim 1. FC Union Berlin (3:3) zu beenden, aber dennoch konnte der SV Darmstadt 98 einige positive Dinge aus dem Auftritt in der Hauptstadt mitnehmen. Trainer Torsten Frings wird daher wohl auf größere Umstellungen verzichten, wobei die eine oder andere personelle Korrektur schon zu erwarten ist.

Nachdem nach Joel Mall auch Florian Stritzel nicht überzeugen konnte, hofft man bei den Lilien auf die Rückkehr von Stammtorwart Daniel Heuer Fernandes, der nach einem Fingerbruch für mehr Rückhalt sorgen soll.

Ebenfalls vor der Rückkehr in die Startelf steht der in Berlin nach überstandenem Zehenbruch bereits wieder eingewechselte Tobias Kempe, der rechts offensiv Markus Steinhöfer verdrängen dürfte. Ob der in Berlin mit einer Hüftzerrung ausgefallene Kevin Großkreutz eine Reihe dahinter den Vorzug vor Sandro Sirigu erhält, ist derweil nicht sicher.

Den Platz im Sturmzentrum dürfte sich derweil mit seinem Doppelpack an der Alten Försterei erst einmal Terrence Boyd gesichert haben, zumal Felix Platte nach einen Muskelbündelriss im Hüftbeuger zwar wieder leicht trainiert, aber noch nicht wieder einsatzbereit ist.

SSV Jahn Regensburg: Zum fünften Mal in Folge die gleiche Startelf?

Die Personalsituation beim SSV Jahn Regensburg stellt sich ähnlich positiv dar wie die Bilanz der letzten Spiele. Inklusive des Langzeitverletzten Oliver Hein, der freilich vor Weihnachten noch keine Option ist und sein Comeback für die Rückrunde plant, standen am Donnerstag 26 Profis auf dem Trainingsplatz. Lediglich Sven Kopp (Muskelfaserriss) ist keine Option, spielt indes ohnehin nur eine untergeordnete Rolle.

Trainer Achim Beierlorzer wird somit aller Voraussicht nach zum fünften Mal in Folge die gleiche Startelf aufbieten. Weil zwischenzeitlich verletzt ausgefallene Akteure wie Jann George oder Joshua Mees wieder fit sind und ins Team drängen, ergeben sich gleich auf mehreren Positionen Luxusprobleme, über die sich Beierlorzer natürlich kaum beschweren dürfte.

Während neben Mees und George auch Uwe Hesse oder Albion Vrenezi Optionen darstellen, müssen sich Asger Sörensen und Benedikt Gimber im Defensivbereich aktuell weiter in Geduld üben.

Wett Tipps zum Spiel

Regensburg gewann zwar drei der letzten vier Spiele, aber alle zu Hause. Auswärts holte der Jahn aus den letzten vier Partien nur einen Punkt. Darmstadt zeigte zuletzt aufsteigende Tendenz und verlor nur drei von acht Heimspielen.

Tipp: Darmstadt verliert nicht. Bei 10€ Einsatz bekommst Du 12€ zurück. Hier klicken & Gewinn verdoppeln (24€).

In den letzten fünf Pflichtspielen mit Beteiligung des SSV Jahn waren es im Schnitt satte 4,80 Tore. Bei Darmstadt ist in dieser Saison generell immer einiges geboten (3,67 Tore im Schnitt).

Tipp: Mindestens drei Tore. Bei 10€ Einsatz bekommst Du 16€ zurück. Hier klicken & Gewinn verdoppeln (32€).

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD