Veröffentlicht: Montag, 19.09.2016 | 14:46
Trifft Rouwen Hennings? Unser Tipp: Düsseldorf gewinnt gegen Bochum

Noch torlos. Sturm-Neuzugang Rouwen Hennings (m.) will endlich für Fortuna treffen. ©Imago

Wo soll ich wetten?Was bekomme ich? 
Williambis zu 100€ extra WettguthabenHier wetten!
888sportbis zu 100€ extra WettguthabenHier wetten!
Interwettenbis zu 110€ extra WettguthabenHier wetten!

Nur die Stadien des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth, die gleichzeitig aufeinandertreffen, liegen noch näher beieinander als die Spielstätten von Fortuna Düsseldorf und des VfL Bochum, womit klar ist, dass das Duell der beiden Traditionsklubs im Rahmen der englischen Woche keine gewöhnliche Zweitliga-Begegnung ist.

5€ gratis Bonus für jeden Liga-Zwei.de-Leser - einfach hier klicken! 

Unabhängig von aller nachbarschaftlichen Rivalität geht es für beide Klubs indes vor allem um drei wichtige Punkte. Während Düsseldorf nach ordentlichem Start mit sechs Punkten, inzwischen aber auch schon drei sieglosen Spielen, ein Abrutschen in den Tabellenkeller vermeiden will, möchte der mit acht Zählern gestartete VfL den Anschluss an die Aufstiegsplätze halten.

Bochum beendet Sieglos-Serie spektakulär

Mit einem 2:2 beim SV Sandhausen nach 0:2-Rückstand und einem 1:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart hat Fortuna Düsseldorf einen vielversprechenden Start hingelegt und mit einem anschließenden 3:0 im DFB-Pokal bei Hansa Rostock die Hoffnung der in den letzten Jahren leidgeprüften Fans auf ein erfolgreiches Spieljahr genährt. Danach wurde beim 1. FC Kaiserslautern (0:0) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1) zweimal zumindest nicht verloren, wobei eine andere Sichtweise nach dem jüngsten 0:2 beim 1. FC Heidenheim damit aber auch drei Spiele nacheinander ohne Sieg ergibt.

Zum Saisonstart gewann der VfL Bochum ein enges Spiel gegen den 1. FC Union Berlin mit 2:1 und holte danach beim Karlsruher SC (1:1) einen Punkt, ehe das Aus im Pokal bei Regionalligist Astoria Walldorf (3:4 n.V.) gleichbedeutend mit einem herben Dämpfer war. Ein 1:1 gegen Hannover 96 und eine 0:2-Niederlage bei den Würzburger Kickers später gingen die Blau-Weißen dann schon mit vier sieglosen Partien in Serie in das Heimspiel am Freitag gegen den 1. FC Nürnberg, das nach einem offenen Schlagabtausch mit 5:4 gewonnen wurde.

Fortuna Düsseldorf: Trotz Niederlage wohl keine Wechsel

Trotz einer ordentlichen Leistung stand Fortuna Düsseldorf nach der Partie am Samstag beim 1. FC Heidenheim mit leeren Händen da, weil sich ausgerechnet die ansonsten so zuverlässigen Routiniers Oliver Fink und Michael Rensing Patzer erlaubten, die prompt mit Gegentoren bestraft wurden.

„ Da spiele ich lieber schlecht und hole einen Punkt. ”
Friedhelm Funkel

"Da spiele ich lieber schlecht und hole einen Punkt", machte Trainer Friedhelm Funkel in der Rheinischen Post deutlich, mit dem Auftritt seiner Schützlinge auf der Ostalb durchaus zufrieden gewesen zu sein.

Auch deshalb sind im Vergleich zum Spiel in Heidenheim keine großen personellen oder taktischen Veränderungen zu erwarten. Auch Julian Koch, der als Vertreter des verletzten Julian Schauerte die rechte Abwehrseite übernahm, dürfte nach ordentlichem Auftritt erneut beginnen und damit den Vorzug vor Neuzugang Kaan Ayhan erhalten.

VfL Bochum: Offensive beantwortet Kritik eindrucksvoll

Es war bei Bochums 5:4-Sieg gegen Nürnberg bei weitem nicht alles Gold, was glänzte, was sich ja schon alleine an vier Gegentoren ablesen lässt, und doch waren an der Castroper Straße große Freude und zugleich eine enorme Erleichterung zu spüren.

Erleichterung deshalb, weil die nach nur vier Treffern an den ersten vier Spieltagen schon in die Kritik geratene Offensive eine beeindruckende Antwort gab und mehr als andeutete, dass die Verantwortlichen nach dem Verlust von Simon Terodde und Co. mit der Kaderzusammenstellung vielleicht doch nicht falsch gelegen haben.

Trainer Gertjan Verbeek wird im Vergleich zu Freitag wohl nichts verändern, es sei denn, dass sich der gegen Nürnberg wegen muskulärer Probleme fehlende Tim Hoogland zurückmeldet. Dann müsste Pawel Dawidowicz in der Innenverteidigung weichen, aber auch nur dann, wenn bei Hoogland keinerlei Risiko eines Rückschlages besteht.

Wett Tipps zum Spiel

Dass drei der ersten fünf Düsseldorfer Saisonspiele mit einem Remis zu Ende gingen, ist bei näherer Betrachtung einfach zu erklären. Zum einen stehen die Rheinländer defensiv gut und sind dadurch schwer zu schlagen. Zum anderen mangelt es vorne oft an der nötigen Durchschlagskraft. Auf Bochum trifft beides nur bedingt zu, wie das 5:4 gegen Nürnberg am Freitag deutlich gezeigt, was indes auch dem Gegner geschuldet war. Düsseldorf wird sich sicher ganz anders präsentieren als der Club und könnte dank des Heimvorteils gegen einen individuell stärkeren Gegner einen Punkt behalten. Hier klicken & mit 3,30-Quote auf Remis wetten!

Nur neun Tore fielen bisher in den fünf Spielen mit Düsseldorfer Beteiligung (1,8 im Schnitt) und weil es vor Freitag in vier Bochumer Partien auch nur neun Treffer (2,25 im Schnitt) waren, spricht statistisch viel für eine eher torarme Begegnung und damit für eine Wette auf Under 2,5 mit der Quote 1,83 von Netbet.Hier klicken & mit 100€ Neukundenbonus darauf tippen!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Dienstag, 17.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)