Vorschau auf Erzgebirge Aue vs Bielefeld

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 05.11.2017

Christian Tiffert

Aues Christian Tiffert und Bielefelds Fabian Klos trennten sich 2016/17 zweimal remis © Imago / Picture Point

Mit jeweils 17 Punkten stehen Erzgebirge Aue und Arminia Bielefeld vor ihrem direkten Duell vereint im Tabellenmittelfeld und damit gemessen daran, dass es in der vergangenen Saison lange gegen den Abstieg ging, gut da.

Beide wollen die komfortable Position natürlich wahren und nach Möglichkeit mit drei weiteren Zählern sogar noch verbessern, wobei es für die Arminia auch darum geht, einen Negativlauf von drei Niederlagen am Stück zu beenden.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “518” not found /]

*bei 10€ Einsatz

Erzgebirge Aue: Rizzuto gesperrt - Fandrich wieder in der Startelf?

Viele Umstellungen nimmt Aues Trainer Hannes Drews gewöhnlich nicht vor und setzt stattdessen auf eine eingespielte Formation, die nur dann umgebaut wird, wenn es unausweichlich ist. Letzteres ist nun aber zum wiederholten Male in den vergangenen Wochen wieder der Fall.

Neben dem schon beim 1:1 auf St. Pauli rotgesperrten Dimitrij Nazarov steht diesmal auch Calogero Rizzuto aufgrund einer Gelbsperre nicht zur Verfügung. Vermutlich wird dafür Dennis Kempe von der linken auf die rechte Abwehrseite wechseln und der von Kempe verdrängte Sebastian Hertner zurück in die Mannschaft kommen.

Möglich ist darüber hinaus, dass der zuletzt wegen einer Schulterverletzung fehlende bzw. nur eingewechselte Clemens Fandrich anstelle von Philipp Riese ins zentrale Mittelfeld zurückkehrt.

An der Dreier-Offensive mit Pascal Köpke, Sören Bertram und Mario Kvesic als Nazarov-Ersatz dürfte sich derweil nichts ändern. Einen Rückschlag gab es währenddessen für Nicky Adler.

Arminia Bielefeld: Mehrere Umstellungen denkbar

Die jüngsten drei Niederlagen kassierte Arminia Bielefeld gegen Fortuna Düsseldorf, Holstein Kiel und den FC Ingolstadt, also gegen die drei derzeit vielleicht stärksten Teams der Liga. Dennoch geben die jüngsten Leistungen der Mannschaft von Trainer Jeff Saibene auch Anlass zur Sorge.

Insbesondere offensiv fehlt derzeit die Durchschlagskraft, weshalb nun darüber spekuliert wird, dass ein bislang in der zweiten Reihe stehender Angreifer wie Andraz Sporar, Nils Quaschner oder Sören Brandy eine Chance anstelle der zuletzt glücklosen Fabian Klos und Andreas Voglsammer erhalten könnte.

Möglich ist indes auch, dass Saibene auf den Flügelpositionen für frischen Wind sorgt, nachdem Christoph Hemlein und Patrick Weihrauch dort gegen Ingolstadt weitgehend blass geblieben sind.

In der Innenverteidigung muss auf jeden Fall umgebaut werden, da Brian Behrendt rotgesperrt ausfällt. Dafür wird Stephan Salger zusammen mit Julian Börner das Abwehrzentrum bilden. Denkbar ist zudem, dass Routinier Florian Dick auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor Nils Teixeira erhält.

Wett Tipps zum Spiel

Bielefeld befindet sich nach drei Niederlagen in Folge auf Formsuche, während Aue zuletzt zweimal in Folge nicht verloren hat und zu Hause mit den Fans im Rücken stets ein unangenehmer Gegner ist.

Tipp: Aue verliert nicht. Höchste Quote: 1.27. Jetzt wetten!

Bielefeld sucht offensiv im Moment oft vergeblich nach Lösungen, wie nur zwei Tore in den letzten drei Spielen erkennen lassen. Aue erzielte in sechs Heimspielen nur sechs Tore.

Tipp: Maximal zwei Tore. Höchste Quote: 1.80. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD