Erzgebirge Aue: Rückschlag für Nicky Adler

Routinier erneut an der Leiste operiert

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 04.11.17 | 07:54
Nicky Adler

Aktuell noch außer Gefecht: Nicky Adler (r.) © Imago / Picture Point

Beim FC Erzgebirge Aue kann man nicht zuletzt wegen des verpatzten Starts mit der Zwischenbilanz von 17 Punkten nach zwölf Spieltagen hochzufrieden sein. Geht die Entwicklung so weiter, könnten die Veilchen in dieser Saison vielleicht sogar schon frühzeitig und ohne langes Zittern den Klassenerhalt perfekt machen.

Nur von außen kann Nicky Adler die Auftritte seiner Kollegen verfolgen. Für den 32 Jahre alten Angreifer verläuft die Saison anders als für den Verein alles andere als erfreulich. Nach einem Ende Juni im Vorbereitungsspiel gegen Saxonia Bernsbach erlittenen Adduktorenabriss wartet der Routinier nicht nur weiter auf sein Comeback, sondern musste nun einen neuerlichen Rückschlag wegstecken.

Comeback nach der Winterpause?

Wie Tag24 berichtet, musste Adler nun wegen eines nicht optimalen Heilungsverlaufs erneut und insgesamt schon zum vierten Mal operiert werden. Eine gestörte Wundheilung sorgt zudem für beinahe regelmäßige Unterbrechungen der Reha, was aber nichts daran ändert, dass der erfahrene Stürmer weiter positiv ist.

„Das ist das erste Mal in meiner Laufbahn, dass mir so etwas passiert ist. Klar nagt das, das geht ans Gemüt. Das ist richtig fies. Aber ich lasse mich dadurch nicht kaputtmachen“, zeigt sich Adler kämpferisch, wird gleichwohl aber vor der Winterpause kaum mehr auf den Platz zurückkehren.

Aktuell geht es darum, dass die OP-Narbe komplett zuwächst und erst dann kann die Belastung richtig gesteigert werden. Die Vorbereitung auf die Rückrunde dürfte das Ziel sein, wofür es aber wohl nicht mehr viele Rückschläge geben darf.

Gewinnt Aue gegen Bielefeld? Jetzt wetten!