Vorschau auf Greuther Fürth vs Bielefeld

Vorschau, Quoten & Tipp zum Spiel am 06.08.2017

Julian Börner

Julian Börner (l.) will Serdar Dursun nicht zum Zug kommen lassen © Imago / PMK

In den Auftaktspielen der SpVgg Greuther Fürth und von Arminia Bielefeld ging es jeweils eng zu, allerdings mit unterschiedlichem Ende für beide Klubs. Während Fürth bei Darmstadt 98 trotz ordentlicher Vorstellung mit 0:1 unterlag, nutzte Bielefeld kurz vor Schluss ein Geschenk von Jahn Regensburg zum 2:1-Sieg. Der größere Druck lastet nun sicherlich auf den Franken. Gelingt der SpVgg nach dem verpatzten Start zumindest die Heimpremiere?

Aktuelle Aktionen für Liga-Zwei.de-Leser

AnbieterWas muss ich tun?Was bekomme ich? 
WilliamCode DE** einlösenbis 100€ gratisJetzt wetten!
888sportbis 10€ wettenDoppelten GewinnJetzt wetten!
bwinbis 100€ wettenGeld zurück bei falschem TippJetzt wetten!

SpVgg Greuther Fürth: Weiterhin viele Ausfälle

Grundsätzlich war Fürths Trainer Janos Radoki mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Darmstadt nicht unzufrieden, vermisste allerdings sowohl in der Defensive als auch in der Offensive das letzte Quäntchen Entschlossenheit.

Gerade offensiv scheint sich im Vergleich zum letzten Jahr, in dem die Franken nur 33 Tore erzielten, kaum etwas verbessert zu haben. Auch deshalb, weil mit Philipp Hoffmann ein Hoffnungsträger den Saisonstart verpasst und so Serdar Dursun in den Augen Radokis mangels Konkurrenzdruck nicht seine optimale Leistung abliefert.

Trotz der Abwesenheit der weiterhin fehlenden Mario Maloca, Richard Magyar, Sercan Sararer und Mathis Bolly könnte es zu Umstellungen in der Startelf kommen. Routinier Jurgen Gjasula etwa könnte dem Fürther Spiel im zentralen Mittelfeld anstelle von Youngster Benedikt Kirsch mehr Stabilität verleihen. Und als hängende Spitze hinter Dursun könnte Sebastian Ernst den Vorzug vor dem schon in der abgelaufenen Spielzeit vielfach glücklosen Veton Berisha erhalten.

Arminia Bielefeld: Dick für Teixeira - Schütz fehlt weiter

Nachdem Arminia Bielefeld in der vergangenen Saison erst am elften Spieltag den ersten Dreier feiern konnte, war die Freude über den Auftakterfolg natürlich groß. Dass bei allem Engagement noch längst nicht alles rund lief, nahmen Trainer Jeff Saibene und seine Spieler aber zum Anlass, um unter der Woche an der schon in der Vorbereitung zu sehenden defensiven Anfälligkeit sowie zu vielen Flüchtigkeitsfehlern im Aufbauspiel zu arbeiten.

Personell ist Saibene zu einer Umstellung gezwungen, da sich Neuzugang Nils Teixeira gegen Regensburg eine rote Karte samt Zwei-Spiele-Sperre eingehandelt hat. Dafür rückt nun Routinier Florian Dick, der das Duell mit Teixeira in der Vorbereitung nur ganz knapp verloren hatte, auf die rechte Abwehrseite.

Ansonsten sind eher keine Änderungen zu erwarten, wenngleich sich Patrick Weihrauch nach seiner Einwechslung durchaus positiv in Szene setzen konnte. Nicht dabei ist weiterhin der Langzeitverletzte Christopher Nöthe und auch für Tom Schütz wird es nach Achillessehnenproblemen wohl noch nicht reichen. Somit dürften die beiden Österreicher Manuel Prietl und Konstantin Kerschbaumer wieder die Doppelsechs bilden.

Der gegen Regensburg als Joker erfolgreiche Andraz Sporar muss derweil vermutlich abermals zunächst auf die Bank. Fabian Klos und Andreas Voglsammer haben aktuell im Sturm die Nase vorne.

Wett Tipps zum Spiel

Lediglich 1,71 Tore fielen in der Rückrunde der vergangenen Saison in den Spielen mit Fürther Beteiligung. Und auch das Auftaktspiel der Franken verlief nun torarm.

Max. 2 Tore im Spiel - 1,70 mit Interwetten - jetzt wetten

Bielefeld war 2016/17 mit nur einem Sieg in der Fremde das auswärtsschwächste Team der Liga. Fürth verlor in der Rückrunde nur zwei Heimspiele.

Fürth verliert nicht - 1,27 mit Interwetten - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD