Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:53
Gibt's wieder harte Zweikämpfe? Jetzt auf Holstein Kiel gegen St. Pauli wetten

Beim letzten Störche-Sieg gegen St. Pauli (13.10.2005) führte die KSV um Coiner (l.) nach 32 Minuten bereits mit 4:0. ©Imago/Fishing 4

Wer hätte das gedacht: Nach sechs Spielen führt Aufsteiger Holstein Kiel die Tabelle an, der 3:0-Triumph über Aue war bereits der vierte Sieg in Serie für die Störche. Kann die furios gestartete KSV im Duell der Nordlichter auch den FC St. Pauli in die Schranken weisen?

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “” not found /]

Holstein Kiel: Trifft Ducksch gegen seinen eigenen Verein?

Die KSV agierte in Aue wie ein Spitzenteam und fuhr einen letztlich ebenso ungefährdeten wie verdienten Sieg ein. Besonders beeindruckend war, wie die Störche nach der druckvollen Anfangsphase das Tempo zwischenzeitlich herausnahmen, um sich auf die Defensive zu besinnen, das Spiel allerdings dennoch stets kontrollierten.

Der Aufschwung der Kieler hängt eng mit dem von Marvin Ducksch zusammen. Der Leihspieler vom FC St. Pauli erzielte gegen den FCE seine Saisontreffer vier bis fünf und ist damit der erfolgreichste Torjäger der Liga. Zudem entwickelte sich die KSV auch in der Defensive weiter, blieb gegen Aue erstmals ohne Gegentreffer. Dies sei auch für das kommende Spiel das vorrangige Ziel, wie Trainer Markus Anfang auf der vereinseigenen Homepage erklärte.

Dominik Schmidt sowie Dominick Drexler sind angeschlagen und für das Duell mit St. Pauli fraglich. Fallen die beiden Stammspieler aus, kommen Niklas Hoheneder für die Innenverteidigung sowie Tom Weilandt als Ersatz für Drexler in Frage.

FC St. Pauli: Der Angriffs-Motor stockt

Nach zwei Siegen in Folge mussten die Kiezkicker beim 0:4 gegen Ingolstadt am vergangenen Wochenende eine deutliche Schlappe hinnehmen. Gegen den FCI war St. Pauli von Anfang an in die Defensive gedrängt und konnte sich über das gesamte Spiel nicht vom Druck der Oberbayern befreien. Einziger Lichtblick für die Hamburger: Lasse Sobiech und Aziz Bouhaddouz feierten nach überstandenen Verletzungen ihr Comeback.

Geht es nach historischen Daten, kann sich der FC St. Pauli schon mal darauf einstellen, zu jubeln: In den letzten 21 Duellen gegen Holstein Kiel trafen die Kiezkicker in jedem Spiel. Nach der aktuellen Form zu urteilen, wird es allerdings schwer, diese Serie zu halten. Nur fünf Treffer schoss die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen bisher, das ist nach Schlusslicht Kaiserslautern der niedrigste Wert der Liga.

Gegen Kiel wird Lasse Sobiech wieder eine Alternative für die Startelf sein, dann muss Marc Hornschuh auf die Bank. Maurice Litka begann gegen den FCI als Sturmspitze, gegen Kiel könnte er wieder auf den Flügel rücken und stattdessen Sami Allagui im Angriff beginnen. Cenk Sahin rotiert dann wieder auf die Bank.

Aktuelle Wett Tipps

Holstein Kiel traf bereits zehn Mal in der ersten Halbzeit, das ist absoluter Ligahöchstwert.

Tipp: Kiel trifft in der ersten Halbzeit. Höchste Quote: 1.80. Hier klicken & direkt darauf wetten!

St. Pauli ist auswärts stärker als zuhause, gewann bisher zwei von drei Partien auf fremdem Platz.

Tipp: St. Pauli verliert nicht. Höchste Quote: 1.95. Hier klicken & darauf wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Dienstag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22 Uhr bei Sky Sport News HD