Vorschau auf Kaiserslautern vs Erzgebirge Aue

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 10.12.2016

Osayamen Osawe

Kann Osayamen Osawe Lauterns maue Trefferquote aufpolieren? © Imago

[table “207” not found /]

Noch vor wenigen Wochen sah es so aus, als würde die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Erzgebirge Aue zu einem Duell im Tabellenkeller, doch in den letzten Wochen hat sich der FCK ein wenig befreien und zumindest auf den zwölften Platz vorarbeiten können.

Aue hingegen steckt als Vorletzter richtig tief im Schlamassel, doch noch ist das rettende Ufer für den Aufsteiger bei nur drei Punkten Rückstand ebenso in Schlagdistanz wie der lediglich einen Zähler entfernte Relegationsplatz.

FCK sechsmal ungeschlagen - Aue sechsmal sieglos

Mit nur sechs Punkten aus den ersten neun Spielen hat der 1. FC Kaiserslautern einen alles andere als guten Saisonstart hingelegt, dann aber just in die Spur gefunden, als die Diskussionen um den erst im Sommer gekommenen Trainer Tayfun Korkut Fahrt aufnahmen. Gegen den VfL Bochum (3:0), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0) und gegen den 1. FC Union Berlin (1:0) landeten die Roten Teufel sogar drei Siege in Folge, bevor es zuletzt dreimal hintereinander zumindest zu einem Punkt reichte.

Beim TSV 1860 München (1:1), gegen den Karlsruher SC (0:0) und beim FC St. Pauli (0:0) stand die mit nur 13 Gegentreffern beste Defensive der Liga abermals sicher, während die mit nur zehn Treffern zweischwächste Offensive wieder vieles schuldig blieb. Sieben Punkten aus den ersten sechs Spielen waren für Aufsteiger Aue kein schlechter Start auch nach dem 2:1-Sieg am neunten Spieltag beim FC St. Pauli war die Zwischenbilanz mit zehn Zählern auch noch in Ordnung. Seitdem aber zeigt der Trend klar nach unten.

Von den letzten sechs Partien verlor Aue fünf und holte nur am 14. Spieltag bei den Würzburger Kickers (1:1) einen Punkt. Danach wurde vorige Woche gegen den VfB Stuttgart (0:4) aber wieder verloren und nicht zum ersten Mal führten vergebene Torchancen und individuelle Fehler im Defensivbereich zu einer eigentlich vermeidbaren Pleite.

1. FC Kaiserslautern: Zoua und Halfar drängen ins Team

Bei den zurückliegenden sechs Spielen ohne Niederlage schickte FCK-Coach Korkut sechsmal die exakt gleiche Startelf auf den Platz. Diese Konstanz in personeller Hinsicht ist sicherlich ein Grund für die Stabilität in der Defensive, gleichzeitig aber auch nicht in Stein gemeisselt.

So könnte es gegen Aue durchaus Veränderungen geben, denn mit den zuletzt über Kurzeinsätze herangeführten Daniel Halfar und Jacques Zoua drängen zwei Spieler nach überstandenen Verletzungen ins Team, die das Zeug dazu haben, für mehr kreative Momente und mehr Torgefahr zu sorgen.

Während Zoua im Angriff den Vorzug vor Osayamen Osawe oder - wahrscheinlicher - vor Lukas Görtler bekommen könnte, würde ein Einbau von Halfar ins Mittelfeld wohl zur Folge haben, dass Marcel Gaus von dort auf die linke Abwehrseite rückt. Leidtragender wäre dann Naser Aliji, der schon auf St. Pauli zur Pause Platz machen musste für Halfar.

Erzgebirge Aue: Pascal Köpke wieder dabei

Auf Wunsch von Trainer Pavel Dotchev reiste der FC Erzgebirge bereits am Donnerstag nach Kaiserslautern, um sich vor Ort auf die Partie auf dem Betzenberg vorzubereiten, wo auch die endgültige Entscheidung über einen möglichen Torwartwechsel fallen wird.

Wieder dabei ist der gegen Stuttgart wegen Adduktorenproblemen fehlende Torjäger Pascal Köpke, auf dessen Schultern die größten Hoffnungen auf ein Ende der Negativserie ruhen.

Abgesehen vom Tor und vom Einbau von Köpke, für den wohl Dimitrij Nazarov weichen muss, sind bei den Veilchen keine großen Umstellungen zu erwarten. Zum einen drängt sich aus der zweiten Reihe niemand wirklich auf und zum anderen war die Leistung gegen Stuttgart bei weitem nicht so schlecht wie die klare Niederlage vermuten lässt.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Wett Tipps zum Spiel

Der Trend der letzten Wochen spricht klar für den FCK, der gegen die mit 32 Gegentoren schwächste Defensive der Liga auch die Gelegenheit erhalten dürfte, seine eigene Trefferbilanz aufzupolieren. Gelingt das und bleibt die Lauterer Defensive so stabil wie zuletzt, gibt es wenig Argumente für einen Auer Erfolg. Die Quote 1,83 für Wetten auf den FCK erscheint uns auf jeden Fall lukrativ.

Kaiserslautern gewinnt - 1,83 mit tipico - jetzt wetten 

Vergnügungssteuerpflichtig sind die Auftritte des 1. FC Kaiserslautern in dieser Saison nur selten. In den letzten fünf Begegnungen der Pfälzer fielen lediglich vier Tore. Weil die FCK-Defensive sehr gut steht, im Spiel nach vorne aber gravierende Probleme vorhanden sind, ist nun auch gegen Aue nicht mit einem Spektakel zu rechnen und eine torarme Partie wahrscheinlich.

Maximal 2 Tore 1,72 mit betway - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau