Vorschau auf Kaiserslautern vs MSV Duisburg

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 22.10.2017

Helmut Rahn

Beim allerersten Duell beider Klubs am 14.Dezember 1963 (1:1) war "Boss" Helmut Rahn (r.) für den Meidericher SV am Ball ©Imago/Ferdi Hartung

Mit dem 1. FC Kaiserslautern und dem MSV Duisburg stehen sich am elften Spieltag zwei Traditionsklubs mit großer Vergangenheit gegenüber, die aktuell aber Punkte gegen den Sturz in die Drittklassigkeit sammeln müssen. Beim FCK zeigt der Trend mit vier Punkten unter dem neuen Trainer Jeff Strasser zwar leicht nach oben, doch noch leuchtet die rote Laterne in der Pfalz. Die Zebras haben indes nur drei Zähler mehr auf dem Konto.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “554” not found /]

*Bei 10€ Einsatz

1. FC Kaiserslautern: Nimmt Strasser erstmals Änderungen vor?

Gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:0) und beim FC St. Pauli (1:1) hat Jeff Strasser den 1. FC Kaiserslautern zweimal in Folge in gleicher Besetzung auf den Platz geschickt und wurde insgesamt nicht enttäuscht. Dennoch sind nun im Heimspiel gegen Duisburg personelle Änderungen im Bereich des Möglichen.

Insbesondere im Offensivbereich, in dem auf St. Pauli nur der neue Torjäger Sebastian Andersson überzeugen konnte. Von Gervane Kastaneer und Manfred Osei Kwadwo kam hingegen zu wenig. Denkbar, dass für einen der beiden Baris Atik in die Mannschaft rückt. Und auch Osayamen Osawe darf sich Chancen ausrechnen, wohingegen Kapitän Daniel Halfar wegen einer Hüftverletzung passen muss.

Defensiv dagegen dürfte Strasser erneut auf eine Dreierkette plus die Außenverteidiger Philipp Mwene und Joel Abu Hanna bauen. Marcel Correia und der zuletzt von muskulären Problemen geplagte Patrick Ziegler müssen sich somit wohl weiter hinten anstellen.

MSV Duisburg: Keine Umstellungen zu erwarten

Nach dem torlosen Remis gegen Eintracht Braunschweig befindet sich der MSV Duisburg aktuell auf der Suche nach der richtigen Balance zwischen einer stabilen Defensive und einem effektiven Offensivspiel.

Wie schon gegen Braunschweig wird das oberste Augenmerk aber darauf liegen, hinten dicht zu halten, woran auch der als neuer Rechtsverteidiger in die Mannschaft gerückte Enis Hajri vorige Woche großen Anteil hatte. Hajri wird deshalb unabhängig vom Zehenbruch von Nico Klotz sicherlich erneut beginnen. Generell sind in Abwesenheit des von Rückenproblemen geplagten Branimir Bajic im Defensivbereich keine Wechsel zu erwarten.

Das gilt gleichermaßen auch für die Offensive, in der Trainer Ilia Gruev vermutlich erneut mit der Doppelspitze Borys Tashchy und Kingsley Onuegbu beginnen wird.

Gerade Tashchy, der nach überstandener Sprunggelenksverletzung gegen Braunschweig noch nicht wieder bei 100 Prozent war, ist der große Hoffnungsträger auf mehr Durchschlagskraft auf dem Betzenberg, zu der auch die letzte Woche für ihre Verhältnisse eher blass gebliebenen Außen Moritz Stoppelkamp und Cauly Oliveira Souza beitragen sollen.

Wett Tipps zum Spiel

Lauterns Trend ist seit dem Trainerwechsel klar positiv, während Duisburg seit fünf Spielen auf einen Sieg wartet.

Tipp: Doppelte Chance 1X. Höchste Quote: 1.41. Jetzt wetten!

Kaiserslautern stellt mit sieben Toren noch immer die schwächste Offensive der Liga. In Duisburg legt man seit kurzem verstärkt Wert auf die Defensive, was sich bereits vergangene Woche in einem 0:0 gegen Braunschweig niederschlug.

Tipp: Maximal zwei Tore. Höchste Quote: 1.75. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD