Vorschau auf VfL Bochum vs MSV Duisburg

Analyse & Aufstellung zum Spiel am 23.01.2018

Rettet Flekken wieder per Faustabwehr? Jetzt auf Bochum vs Duisburg wetten

Sicherer Rückhalt. MSV-Keeper Mark Flekken will auch im Derby überzeugen. ©Imago/team2

Das Zweitliga-Jahr 2018 beginnt mit dem Nachbarschaftsduell zwischen dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg, deren Stadien lediglich etwas mehr als 40 Kilometer voneinander entfernt liegen. In der Tabelle werden beide Klubs nach 18 Spieltagen auch nur durch drei Punkte getrennt. Während man bei Aufsteiger Duisburg mit 26 Zählern eine sehr ordentliche Basis für den Klassenerhalt gelegt hat, hinkt Bochum mit 23 Punkten den Erwartungen hinterher.

Sonder-Aktion zum Derby:
Platziere eine beliebige Wette aufs Spiel & erhalte den doppelten Gewinn (Echtgeld, kein Bonus). Hier klicken & sichern!

VfL Bochum: Neuzugang Ochs von Anfang an

Nachdem mit dem 0:1 beim FC St. Pauli vor Weihnachten eine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen gerissen ist, will der VfL den leichten Aufwärtstrend der Wochen zuvor fortsetzen. Das 1:1 bei der Generalprobe am vergangenen Mittwoch wiederum auf St. Pauli lässt dabei schon Rückschlüsse darauf zu, wie Trainer Jens Rasiejewski taktisch und personell plant.

Ohne Ex-Kapitän Felix Bastians, der künftig in China die Schuhe schnürt, und ohne dem zum Auftakt gesperrten Anthony Losilla ist eine Viererabwehrkette zu erwarten. Von rechts nach links dürfte die Besetzung an Gyamerah, Tim Hoogland, Maxim Leitsch und Luke Hemmerich lauten. Der eigentliche Linksverteidiger Danilo Soares verpasst das Duisburg-Spiel wohl wegen Knieproblemen.

Im Dreiermittelfeld ist Kevin Stöger als kreatives Element gesetzt, während Thomas Eisfeld und Vitaly Janelt um einen weiteren Platz kämpfen. Die dritte Position geht entweder an den neuen Kapitän Stefano Celozzi oder an Neuzugang Philipp Ochs, die aber beide in der ersten Elf stehen dürften. Wer von den beiden nicht im Mittelfeld gefragt ist, wird wohl in der Dreieroffensive rechts beginnen.

Auf links ist Robbie Kruse eine feste Größe und zentral scheint Johannes Wurtz nicht zuletzt wegen seines Tores im Testspiel auf St. Pauli die Nase vor Lukas Hinterseer und Dimitris Diamantakos zu haben. Im Tor hat sich derweil Felix Dornebusch gegen Manuel Riemann durchgesetzt.

MSV Duisburg: Tashchy und Stoppelkamp wieder fit

Bis auf den noch länger fehlenden Andreas Wiegel hat MSV-Trainer Ilia Gruev alle Mann an Bord. Der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Zlatko Janjic und Winterzugang Christian Gartner erweitern die Möglichkeiten. Und mit Moritz Stoppelkamp sowie Borys Tashchy sind zwei vor Weihnachten ausgefallene Leistungsträger auch wieder fit.

Stoppelkamp auf dem linken Flügel und Tashchy als zweite Spitze neben Stanislav Iljutcenko werden im Vergleich zum 2:0-Heimsieg vor der Winterpause gegen Dynamo Dresden auch als einzige Änderungen erwartet. Trotz guter Leistungen und gerade erfolgter Vertragsverlängerung muss Ahmet Engin wohl ebenso auf die Bank wie Kingsley Onuegbu.

Zum Erfolgsgaranten soll neben der wieder besser aufgestellten Offensive vor allem eine eingespielte Defensive werden, die in sechs der letzten neun Spiele die Null gehalten hat.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Bochum-Fans:
Die höchste Quote auf einen Bochum-Sieg gibt es bei Interwetten (2.20). Wer 10€ setzt, bekommt 22€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für Duisburg-Fans:
Die beste Quote auf den MSV bietet tipico (3.70). Wer 10€ einsetzt, bekommt 37€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Dienstag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22 Uhr bei Sky Sport News HD