Zenit vs Fenerbahce: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Europa League am 21.02.2019

Kann Jailson mit Fener den Hinspielvorsprung verteidigen? Jetzt auf Zenit gegen Fenerbahce wetten!

Kann Fenerbahce in Europa stärker auftreten als in der Liga? ©Imago/VI Images

Krisenduell ums Achtelfinale

Fenerbahce hat durch den 1:0-Hinspielerfolg vor heimischer Kulisse einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Den knappen aber verdienten Erfolg gilt es am Donnerstagabend beim russischen Spitzenreiter Zenit zu verteidigen (Anstoß: 18.55 Uhr, live auf DAZN). Den Petersburgern war der fehlende Rhythmus durch die verlängerte Winterpause in Russland deutlich anzumerken, was sich am Ende zu einem entscheidenden Nachteil entwickeln könnte.

Zenit St. Petersburg: Ende der Negativserie?

Sicherlich eine alles andere als günstige Konstellation für die Elf von Sergej Semak, direkt zum Auftakt der Pflichtspielphase im neuen Jahr eine derart weitreichende Aufgabe vor der Brust zu haben. Doch den Misserfolg allein darauf zu schieben wäre zu einfach, denn auch zum Abschluss der Hinserie befanden sich die Russen trotz des vorhandenen Rhythmus in keiner guten Form.

So stehen die Petersburger zwar noch mit einem Zähler Vorsprung an der Spitze der russischen Premier Liga, verloren aber alle vier zurückliegenden Pflichtspiele. Zweimal blieb Zenit sogar ohne Treffer und erzielte damit in den letzten fünf Partien im Schnitt weniger als ein Tor (Jetzt bei Interwetten mit 1,60-Quote darauf tippen, dass Zenit maximal ein Tor schießt).

Trainer Semak ist aufgrund der geringen körperlichen Belastung seiner Schützlinge zu keinen großen personellen Experimenten gezwungen. Die verletzten Shatov, Erokhin, Kuzyaev und Mammana spielen bei den Kaderplanungen jedoch nach wie vor keine Rolle.

Fenerbahce Istanbul: Nationalen Misserfolg vergessen machen

Für Fenerbahce war der Sieg in der Europa League eine erfrischende Abwechslung zur äußerst prekären Lage im nationalen Wettbewerb. Doch selbst der Schwung aus dem hart erkämpften 1:0-Erfolg gegen Zenit half nicht dabei, einen Befreiungsschlag im Tabellenkeller zu landen. Durch das 1:1 gegen Konyaspor ist das Team vom Bosporus nur aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz.

Für das Duell mit Zenit haben sich die Türken zuletzt jedoch zumindest ein wenig Mut angeschossen und verloren lediglich eins der jüngsten fünf Pflichtspiele (Jetzt mit 1,40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Fenerbahce weiterkommt). Die zahlreichen Wintertransfers scheinen also erste Früchte zu tragen.

Denn mit den Verpflichtungen von Victor Moses, Sadik Ciftpinar, Miha Zajc und Tolgay Arslan hat der türkische Vertreter auf die Krise reagiert und kräftig aufgerüstet. Während Arslan, wie schon im Hinspiel, keine Alternative sein wird, werden Ciftpinar und Moses erneut von Beginn an erwartet. Auch die verletzten Ekici und Ersu sind nicht mit dabei.

Unser abschließender Wett Tipp:

St. Petersburg gewinnt, doch das Torverhältnis entscheidet über das Weiterkommen. »Jetzt mit 1.97-Quote auf Zenit-Sieg wetten.