1. FC Magdeburg: Philip Türpitz fehlt wohl bis Saisonende

Spielmacher erleidet Muskelverletzung

Philip Türpitz

Gegen Darmstadt früh verletzt: Philip Türpitz © imago images / Christian Schrödter

Update (12:42 Uhr):
Am heutigen Montag gab der 1. FC Magdeburg die Diagnose bei Philip Türpitz bekannt. Nach einer MRT-Untersuchung wurde eine Muskelverletzung in linken vorderen Oberschenkel festgestellt. Laut Vereinsangaben wird Türpitz damit „voraussichtlich bis Saisonende fehlen“. Gleichzeitig hofft der FCM allerdings noch, dass Türpitz im Endspurt vielleicht doch nochmal mitwirken kann.

Ursprünglicher Artikel:
Der 1. FC Magdeburg hat es nicht geschafft, den überraschenden 2:1-Sieg beim Hamburger SV zu veredeln. Anstatt gegen den SV Darmstadt 98 nachzulegen und die Lilien mit in den Tabellenkeller zu ziehen, unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Oenning am gestrigen Samstag aufgrund eines späten Gegentores mit 0:1.

Weil der SV Sandhausen parallel dazu Dynamo Dresden mit 3:1 bezwang, beträgt der Rückstand ans rettende Ufer nun drei Punkte. Und sollte der FC Ingolstadt heute gegen Holstein Kiel gewinnen, würde Magdeburgs Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze auf zwei Zähler schmelzen.

Am Ende zählt nur der Ertrag. (Michael Oenning)

Trainer Michael Oenning haderte nach der Partie auf der offiziellen Vereinswebseite zum einen damit, nicht zumindest das 0:0 mitgenommen zu haben, zum anderen aber vor allem mit der abermals mangelnden Effizienz vor dem gegnerischen Tor: „Es ist fast schon ein Deja-vu und fast wie in Duisburg. Wir hatten Darmstadt immer unter Kontrolle und uns Chancen erspielt, Ecken, Freistöße und schießen keine Tore, es ist also das alte Problem. Wir sind engagiert, zeigen Laufbereitschaft, aber am Ende zählt nur der Ertrag.“

Verdacht auf Muskelfaserriss

Das Ergebnis war aus Magdeburg indes nicht das einzig bittere am gestrigen Samstag. So muss Trainer Oenning am nächsten Sonntag beim SSV Jahn Regensburg auf zwei Stammkräfte verzichten. Während sich Dennis Erdmann die zehnte gelbe Karte einhandelte und gesperrt ausfällt, droht Philip Türpitz eine noch längere Zwangspause.

Der Siegtorschütze von Hamburg zog sich bereits früh ohne gegnerische Einwirkung eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu und musste nach 25 Minuten ausgewechselt werden. Beim Spielmacher, der es in dieser Saison bisher auf sieben Tore und zwei Vorlagen bringt, besteht laut dem MDR der Verdacht auf Muskelfaserriss.

Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, droht Türpitz eine Pause von mehreren Wochen. Für Magdeburg wäre das im Endspurt um den Klassenerhalt gleichbedeutend mit einer herben Schwächung.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Wetten.com? Jetzt exklusiven Wetten.com Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Magdeburg wetten!