Darmstadt 98: Aufwärtstrend dank starker Standards

Vier der letzten fünf Tore nach ruhenden Bällen

Dario Dumic erzielt im Spiel Darmstadt gegen Aue ein Kopfballtor

Torgefährlich. Lilien-Innenverteidiger Dario Dumic erzielte gegen Aue bereits sein drittes Saisontor. ©imago images/Jan Huebner

Sieben sieglose Spiele in Folge hatten rund ums Böllenfalltor eine nicht ganz so entspannte zweite Länderspielpause zur Folge, aus der Darmstadt 98 dann aber mit den optimalen sechs Punkten aus den Spielen beim FC St. Pauli (1:0) und nun am Freitag gegen Erzgebirge Aue (1:0) gekommen ist.

Beide Male standen die Lilien defensiv gut und schlugen vorne spät nach einer Standardsituation zu. Am Millerntor war es Victor Palsson, der eine Ecke von Tobias Kempe zum goldenen Tor ins Netz köpfte und gegen Aue war wieder ein Mal Dario Dumic, ebenfalls nach Eckball von Kempe, mit dem Kopf zur Stelle. Der Innenverteidiger traf bereits zum dritten Mal in dieser Saison und führt damit gemeinsam mit Serdar Dursun die interne Torschützenliste an.

Tobias Kempe gegen den KSC wohl wieder in der Startelf

Deutlich geworden ist nicht zuletzt dank der beiden Siegtore, dass der gegen Aue erstmals in dieser Saison von Beginn aufgebotene Kempe aufgrund seiner enormen Qualität bei ruhenden Bällen nach wie vor kaum zu ersetzen ist und bei Standardsituationen für erhöhte Torgefahr sorgt.

Allerdings waren die Lilien auch schon bei den Unentschieden zuvor gegen beim VfL Bochum (2:2) und gegen den Karlsruher SC (1:1) nach ruhenden Bällen gefährlich. In Bochum traf Immanuel Höhn nach einem Freistoß von Fabian Schnellhardt und gegen den KSC erzielte Dumic, der kurz nach einem eigentlich schon abgewehrten Eckball am schnellsten schaltete, die zwischenzeitliche Führung.

Beim Wiedersehen mit dem KSC am Dienstag im DFB-Pokal will Darmstadt die noch kleine Erfolgsserie natürlich ausbauen. Dabei ist Kempe erneut in der ersten Elf zu erwarten, der das nun doch wieder erhaltene Vertrauen von Trainer Dimitrios Grammozis bisher mehr als gerechtfertigt hat. Und muss am Ende wieder eine Standardsituation her, um ins Achtelfinale einzuziehen, hätte in Darmstadt wohl niemand etwas dagegen.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle betsson Erfahrungen lesen und auf das nächste Darmstadt-Spiel wetten!