Darmstadt 98 holt Koreaner Paik

Vertrag bis 2022

Seung-ho Paik beim FC Girona

Seung-ho Paik erhöht den Konkurrenzkampf im Darmstädter Mittelfeld. ©Imago images/ZUMA Press

Darmstadt 98 hat zwei Tage vor Transferschluss noch einmal nachgelegt und den Südkoreaner Seung-ho Paik verpflichtet. Der 22-Jährige kommt vom spanischen FC Girona und erhält einen Vertrag bis 2022 bei den Hessen.

Der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann sgate zum Neuzugang: „Seung-ho Paik entspricht mit seiner Zweikampfstärke genau unserem Anforderungsprofil. Trotz seines Alters bringt er bereits Erfahrung mit und konnte kürzlich sogar für die südkoreanische Nationalmannschaft debütieren.“

Fortsetzung koreanischer Tradition

Paik wurde seit seinem 13. Lebensjahr beim FC Barcelona ausgebildet, spielte auch für die Reserve der Katalanen. Seit 2017 war er in Girona aktiv, wo er allerdings ebenfalls meistens für die zweite Mannschaft in der dritten Liga Spaniens auflief. Dort absolvierte er in der abgelaufenen Saison 21 Partien in denen er ein Tor erzielte.

Dreimal spielte er allerdings in der Elite-Klasse, hatte allerdings so kaum Anteil am Abstieg seines Teams. Der zentrale Mittelfeldspieler gilt als technisch versiert und passsicher, was seiner Schulung beim FC Barcelona geschuldet ist.

Südkoreaner haben eine lange Tradition bei den „Lilien“. Schon in den 1970er-Jahren kam mit dem legendären Beom-keun Cha sowie Jin-kook Kim und 1980 Hai-Min Kim Spieler aus dem fernöstlichen Land zum SV 98.

Diese Generation absolvierte aber kaum Spiele, Cha wurde es in seiner Zeit bei Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt zum exotischen Star der Bundesliga. Erfolgreicher war da schon Dong-Won Ji, der 2018 als Leihgabe vom FC Augsburg 16 Partien bestritt und zwei Tore erzielt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Darmstadt wetten!