Darmstadt 98: Thomas Isherwood im Visier?

Schwedischer Innenverteidiger offenbar ein Thema

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 05.11.20 | 07:33
Carsten Wehlmann

Hat den internationalen Spielermarkt im Blick: Carsten Wehlmann. © imago images / Jan Hübner

Während Mathias Wittek nach seiner schweren Knieverletzung weiter an seinem Comeback arbeitet, kämpfen bei Darmstadt 98 mit Nicolai Rapp, Lars Lukas Mai, Immanuel Höhn und Patric Pfeiffer vier Innenverteidiger um die beiden Plätze im Zentrum der Viererkette. Die Nase vorne haben dabei aktuell mit Rapp und Mai zwei Akteure, die die Lilien vom 1. FC Union Berlin und vom FC Bayern München nur ausgeliehen haben.

Eine langfristige Planung mit dem derzeitigen Defensivpersonal ist damit nur eingeschränkt möglich, zumal auch die Verträge von Höhn und Wittek am Ende der Saison auslaufen. Einzig Pfeiffer, der sich in der internen Hierarchie bei allem Potential momentan noch hinten anstellen muss, ist bis 2022 gebunden.

Die Verantwortlichen am Böllenfalltor um den Sportlichen Leiter Carsten Wehlmann, der personelle Veränderungen auch für den Winter nicht ausschließt, tun folglich gut daran, sich schon jetzt langfristig angelegte Gedanken über die zukünftige Besetzung der Innenverteidigung zu machen. In diesen Zusammenhang passt eine Meldung des Portals fotbolldirekt.se, laut dem sich Darmstadt wie auch der FC Groningen für Thomas Isherwood interessieren soll.

Drei Jahre lang beim FC Bayern

Der 22 Jahre alte Schwede, der von 2015 bis 2018 im beim FC Bayern München ausgebildet wurde und nach einem weiteren Halbjahr bei Bradford City Anfang 2019 in seine Heimat zu Östersunds FK zurückgekehrt ist, weckte bereits in den zurückliegenden Transferperioden das Interesse von US Lecce und Ascoli Calcio.

Nun scheinen die Lilien und Groningen die Fühler nach dem 1,95 Meter großen Abwehrrecken ausgestreckt zu haben, der indes aus einem noch bis Ende 2022 laufenden Vertrag herausgekauft werden müsste. Im Raum steht eine Ablöseforderung im Bereich von umgerechnet 500.000 bis 600.000 Euro für den schwedischen U21-Nationalspieler, der bei Östersund zu den unumstrittenen Stammkräften zählt.