Darmstadt 98: Was wurde aus den Abgängen 2019?

Daniel Heuer Fernandes, Sandro Sirigu & Co.

Daniel heuer Fernandes im SV98-Dress.

Daniel Heuer Fernandes wirft seit dem Sommer in Hamburg ab. ©imago images/Osnapix

Einen gewaltigen Umbruch hatte Darmstadt 98 im Sommer zu verkraften. Gleich 18 Spieler verließen das Böllenfalltor, darunter einige Leihspieler. Wohin es die Ex-„Lilien“ verschlagen hat und wer noch keinen neuen Klub gefunden hat, das weiß unsere Übersicht.

Daniel Heuer Fernandes
Wechselte als Nummer Eins zum HSV und füllt diese Rolle mit Bravour aus. Heuer Fernandes verpasste bislang keine Pflichtspielminute, wahrte an 13 Zweitliga-Spieltagen fünf Mal die weiße Weste und musste erst zwölf Mal hinter sich greifen. Mit den Norddeutschen ist er auf Kurs in Richtung Bundesliga.

Luca Gelzleichter
Das Eigengewächs kam nach der Beförderung aus der U19 nicht zum Zug und nahm im Sommer einen neuen Anlauf in der Landesliga bei Alemannia Haibach. Mit dieser liegt er auf Rang drei und trug in zehn Einsätzen mit einem Treffer und zwei Vorlagen dazu bei.

Selim Gündüz
Mit dem KFC Uerdingen fand Gündüz eine neue Heimat in der 3. Liga. Während der Klub seinen großen Zielen hinterherläuft und statt im Aufstiegsrennen im Abstiegskampf steckt, läuft es auch für den Mittelfeldspieler nicht ganz rund. Nach zehn Einsätzen musste er zuletzt vier Mal zuschauen, durfte sich während der Länderspielpause aber im Test gegen Mönchengladbach zeigen.

Orrin McKinze Gaines II
Wechselte nach halbjähriger Leihe zum FSV Zwickau fest in die 3. Liga und läuft dort für Großaspach auf. Kommt durch seine Vielseitigkeit auf Einsatzzeiten, konnte seinen neuen Trainer Oliver Zapel aber offenkundig noch nicht restlos überzeugen: In fünf seiner sieben Einsätze kam er von der Bank.

Cameron Royo
Im Vorjahr ohne Einsatz, ging es für den 19-Jährigen in die Hessenliga zu Viktoria Griesheim. Dort gelang ihm der Sprung zum Stammspieler, ehe ihn eine Bänderverletzung außer Gefecht setzte. Mitte November lief er erstmals nach fast zwei Monaten Pause wieder auf.

Josip Galic
Der Vertrag des Torhüters lief aus, bislang hat sich der 19-Jährige keinem neuen Klub angeschlossen.

Sören Bertram bejubelt seinen Treffer gegen Halle.

Für Sören Bertram läuft’s in Magdeburg. ©imago images/Jan Huebner

Slobodan Medojevic
Auch der Vertrag des Abräumers wurde nicht verlängert. Kurz nach Ablauf der Transferfrist unterschrieb der einstige Bundesliga-Kicker und zweimalige DFB-Pokalsieger bei AEL Limassol auf Zypern. Dort konnte sich der 29-Jährige noch nicht nachhaltig durchsetzen und stand nach drei Startelfnominierungen an den letzten beiden Spieltag gar nicht im Kader.

Max Grün
Der Torhüter schloss sich als Nummer Drei Borussia Mönchengladbach an. Nachdem sich die Nummer Zwei Tobias Sippel einen Innenbandanriss im Knie zuzog, sitzt er seit Mitte Oktober hinter Yann Sommer auf der Bank. Spielpraxis sammelte er bisher nur in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga, wo er drei Mal zwischen den Pfosten stand.

Patrick Banggaard
Den Dänen verliehen die „Lilien“ zuletzt nach Holland und Zypern. Nach seiner Rückkehr ging es dauerhaft in die Heimat, Banggaard ist Stammspieler bei SönderjyskE.

Wilson Kamavuaka
Der 29-Jährige hat nach seinem Vertragsende in Darmstadt noch keinen neuen Klub gefunden.

Sören Bertram
Nach einem halben Jahr und neun Einsätzen war das Kapitel Darmstadt für Sören Bertram bereits wieder beendet. Er schloss sich Drittligist Magdeburg an und ist dort unumstrittener Stammspieler. In Anbetracht von sieben Treffern und zwei Vorlagen in 15 Einsätzen verwundert das nicht wirklich.

Sandro Sirigu
Nach sechs Jahren erhielt der Verteidiger kein neues Vertragsangebot, die Suche nach einem neuen Arbeitgeber läuft noch. Zuletzt durfte sich der 31-Jährige bei einem Testspiel Unterhachings zeigen.

Tim Rieder im Derby gegen Unterhaching.

Tim Rieder ist Stammkraft bei den „Löwen“ in Giesing. ©imago images/Lackovic

Romuald Lacazette
Der 25-Jährige kehrte nicht von seiner Leihe zu 1860 München zurück, stattdessen wurde sein Vertrag in Darmstadt aufgelöst. Einen neuen Verein hat er noch nicht gefunden.

Julian von Haacke
Auch der Vertrag mit dem einstigen Bremer Eigengewächs wurde vorzeitig aufgelöst. Mitte September heuerte von Haacke bei Austria Klagenfurt an, das die zweite Liga Österreichs anführt. Dort muss sich der 25-Jährige aber vorerst hinten anstellen, vier Bankplätzen steht nur ein Einsatz beim 1:1 gegen Amstetten Anfang November gegenüber.

Rouven Sattelmaier
Der 32-Jährige beendete im Sommer seine Karriere, ohne Fußball geht’s aber nicht: Er übernahm zur laufenden Spielzeit die Rolle des Torwart-Trainers bei Drittligist Großaspach und kümmert sich dort um die Aus- und Weiterbildung der Schlussmänner.

Tim Rieder
Dritte Leihstation in Folge für den Innenverteidiger des FC Augsburg, der bis Saisonende für 1860 München aktiv sein wird. Beim Traditionsklub gehört der 26-Jährige, der auch im defensiven Mittelfeld aufgeboten werden kann, seit seiner Leihe zum Stammpersonal und stand an allen acht Spieltagen in der Startformation.

Marcel Franke
Auch der gebürtige Dresdner war geliehen, sein Stammverein Norwich City gab ihn im Sommer nach Hannover ab. Beim strauchelnden Bundesliga-Absteiger war der Innenverteidiger gesetzt, für die Partie gegen Darmstadt am nächsten Montag wird sich das definitiv ändern: Franke wird rotgesperrt mit der Zuschauerrolle vorlieb nehmen müssen.

Christoph Moritz
Für Moritz ging es nach sechsmonatiger Leihe zurück nach Hamburg. An der Elbe hat er keinen leichten Stand, da die Konkurrenz im zentralen Mittelfeld hochkarätig ist. Erschwert wurde sein Kampf für mehr Einsatzzeit durch einen Schlüsselbeinbruch, von dem er sich aber wieder erholte und an den letzten drei Spieltagen zum Einsatz kam.

Schon Mitglied beim offiziellen Darmstadt-Sponsor? Jetzt LeoVegas Erfahrungen lesen & bis zu 100€ für deine erste Wette auf die Lilien sichern.