Eintracht Braunschweig gibt Nehrig ab

Routinier wechselt zu Viktoria Berlin

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 02.09.2020 | 12:18
Bernd Nehrig bei Eintracht Braunschweig

Bernd Nehrig darf die Früchte des Aufstiegs nicht genießen. ©Imago images/Christian Schroedter

Bernd Nehrig sorgte mit seiner Ruhe und Routine in der abgelaufenen Rückrunde mit dafür, dass Eintracht Braunschweig noch an der Konkurrenz vorbei in die 2. Bundesliga einzog. Im Unterhaus wird er jedoch nicht mehr für die Niedersachsen auflaufen.

Anzeichen bereits vorhanden

Wie die Eintracht mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 33-Jährigen aufgelöst, er schließt sich Regionalligist Viktoria Berlin an. Seinen 259 Zweitliga-Spielen fügt der Mittelfeldspieler also keine weiteren hinzu.

Der Abschied des erfahrenen Mannes hatte sich schon angedeutet. Zum einen hatte Braunschweig unter anderem mit Iba May und Yassin Ben Balla einige neue Leute für die Position vor der Abwehr geholt. Zum anderen hatte Trainer Daniel Meyer heute einen vorläufigen Mannschaftsrat benannt, dem Nehrig nicht angehörte, obwohl er vergangene Saison die Kapitänsbinde trug.

Neben Benjamin Kessel und Nico Kijewski gehören dem Gremium nun Martin Kobylanski sowie die Neuzugänge Dominik Wydra, Fabio Kaufmann und Jannis Nikolaou an.

Für Nehrig geht es nun also in der Hauptstadt weiter. Mit der Regionalliga Nordost betritt er persönliches Neuland. Außerdem geht es gleich zur Sache, die Liga bestreitet aktuell den 4. Spieltag. Viktoria trifft heute auf Altglienicke. Beide Teams gewannen ihr ersten drei Partien und liegen gleichauf an der Tabellenspitze.