Eintracht Braunschweig: Lieberknecht baut auf Valsvik

Biada mit Vorteilen im Sturm?

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 04.08.16 | 09:08
Torsten Lieberknecht von Eintracht Braunschweig

Sieht keine Probleme. Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht vertraut auf Neuzugang Valsvik. ©Imago

Mit dem Heimspiel gegen die Würzburger Kickers starten die Braunschweiger Löwen am Sonntag in die neue Saison und Trainer Torsten Lieberknecht dürfte seine Startelf bereits im Kopf haben. Nach der Verletzung von Abdullahi ist lediglich der Platz neben dem gesetzt scheinenden Orhan Ademi offen. Nach den letzten Trainingseindrücken könnte Neuzugang Julius Biada die Nase leicht vorne haben. Festgelegt hat sich Lieberknecht indes im Abwehrzentrum. Obwohl Neuzugang Gustav Valsvik erst knapp eine Woche in Braunschweig ist, baut die Eintracht auf ihn.

Skandinavien-Duo vorerst gesetzt

Gegenüber dem Kicker (Ausgabe 63, vom 04.08.2016) sieht Lieberknecht keine Probleme beim Norweger: „Er steht voll im Saft“, zieht der Eintracht-Trainer einen Vorteil daraus, dass Valsvik mit seinem Ex-Verein Strømsgodset bereits seit einem knappen halben Jahr im Spielbetrieb stand. Wie lange Valsvik zusammen mit dem Schweden Baffo die Skandinavien-Innenverteidigung bildet, bleibt dann abzuwarten. Saulo Decarli verpasst aufgrund einer Rotsperre die ersten beiden Partien, dürfte danach aber Ansprüche auf die erste Elf stellen.