Eintracht Braunschweig: Neuer Vertrag für Mirko Boland?

Verlängerung mit dem Routinier noch nicht sicher

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 30.03.17 | 07:35
Mirko Boland

Mirko Boland (l.) ist aktuell wieder in guter Form © Imago

Unabhängig vom Ausgang dieser Saison plant Eintracht Braunschweig die Zukunft abseits des Rasens langfristig mit dem gleichen Personal. Nachdem Trainer Torsten Lieberknecht und Sportchef Marc Arnold ihre Verträge bereits im Herbst bis 2020 bzw. 2019 verlängert haben, zog nun das Trainerteam nach. Sowohl Co-Trainer Darius Scholtysik als auch Reha- und Athletik-Trainer Jürgen Rische und Torwart-Trainer Alexander Kunze unterschrieben neue Verträge bis 30. Juni 2020.

Ob dieses Trainerteam in der neuen Saison auch noch für Mirko Boland verantwortlich ist, steht derweil noch nicht fest. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler besitzt aktuell nur einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Spielzeit und muss sich in den kommenden Wochen noch für eine Verlängerung empfehlen.

Viermal in Folge von Anfang an

Zuletzt ist dies Boland wieder deutlich besser gelungen als in weiten Teilen der Hinrunde, in der der Routinier nur zwischen Bank und Spielfeld pendelte. Erst seit Ende Februar ist Boland wieder als Stammkraft zu bezeichnen und stand viermal in Folge in der ersten Elf.

Mit zwei wichtigen Treffern rechtfertigte der Anfang 2009 vom MSV Duisburg gekommene Linksfuß seine Aufstellung und dürfte auch am Sonntag im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern gesetzt sein. Boland muss dann wegen einer vergangene Woche im Testspiel gegen den Berliner AK (6:0) erlittenen Nasenverletzung mit einer Maske spielen, die ihn aber nicht daran hindern sollte, seine gute Form zu bestätigen. Und gelingt letzteres, dürfte ein neues Vertragsangebot nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Steigt Braunschweig in die Bundesliga auf? Jetzt wetten!