Holstein Kiel hält van den Bergh

Verteidiger bleibt bis 2021

Johannes van den Bergh von Holstein Kiel gegen Jann George von jahn Regensburg

Johannes van den Bergh r.) bleibt auch im gehobenen Fußballeralter eine feste Größe. ©imago images/De Fodi

Johannes van den Bergh bleibt bei Holstein Kiel. Der Verteidiger verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis 2021 und wäre dann bei Vertragsende seit vier Jahren bei den „Störchen“. Der Routinier ist auch abseits des Feldes wichtig für die KSV.

Weiter vorweg

„Als Teil des Mannschaftsrates übernimmt er Verantwortung und bringt sich aktiv in die tägliche Arbeit ein. Daher sind wir überzeugt, dass er auch in der kommenden Saison mit viel Leidenschaft vorweg geht und seinen Teil dazu beiträgt, unsere gemeinsamen sportliche Ziele zu erreichen.“, so Geschäftsführer Sport Uwe Stöver über den 33-Jährigen.

Der Linksverteidiger ausd er Jugend von Borussia Mönchengladbach kam 2017 an die Förde, nachdem sein Vertrag beim spanischen FC Getafe ausgelaufen war. Er half mit, die Kieler in der 2. Bundesliga zu etablieren, war unter allen Trainern gesetzt und bestritt bislang 76 Zweitliga-Partien für die KSV.

Durch die Unterschrift Van den Berghs besteht zunächst einmal Planungssicherheit auf der linken Abwehrseite. Dort gibt es als Alternative aktuell nur Young-Jae Seo, dessen Vertrag im Sommer endet. Der Koreaner kommt auf nur sechs Saisoneinsätze. Zuletzt vertrat er van den Bergh im letzten Spiel vor der Saisonunterbrechung beim 1:1 gegen Fürth.