HSV: Schon ein Auswärtskomplex?

Seit vier Spielen in der Fremde sieglos

Die Mannschaft des HSV in der Brita Arena

Auch gestern beim SV Wehen Wiesbaden gelang dem HSV kein Auswärtssieg. ©Imago images/Hartenfelser

Tabellarisch liegt der Hamburger SV nach zwölf Spieltagen als Spitzenreiter im Soll und auf Wiederaufstiegskurs. Sechs Punkte Vorsprung auf den vierten Platz stellen auch schon ein stattliches Polster dar, doch bis zu Relegationsplatz drei sind es nur zwei Zähler. Und mit Blick auf die letzten Wochen macht sich rund ums Volksparkstadion die Sorge breit, dass es am Ende aufgrund der starken Konkurrenz aus Stuttgart und Bielefeld womöglich nicht zum direkten Aufstieg reichen könnte.

Ein wesentlicher Grund dafür sind die enttäuschenden Auswärtsauftritte der letzten Wochen. Nachdem die beiden ersten Auswärtsspiele beim 1. FC Nürnberg (4:0) und beim Karlsruher SC (4:2) noch überzeugend gewonnen wurden, ist seit der 0:2-Niederlage im Derby beim FC St. Pauli in der Fremde der Wurm drin.

Bei Jahn Regensburg (2:2), bei Arminia Bielefeld (1:1) und nun am gestrigen Sonntag auch beim SV Wehen Wiesbaden (1:1) kam die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking nicht über Unentschieden hinaus und ist so seit vier Auswärtspartien ohne Sieg. Zwar ist, das Pokal-Aus gegen den VfB Stuttgart einmal ausgeklammert, angesichts von 16 Punkten aus sechs Spielen vor eigenem Publikum auf die Heimstärke Verlass, doch auf gegnerischem Platz muss der HSV wieder zulegen, soll es am Ende nicht knapp werden.

Nun zu Angstgegner Kiel

Die nächste Gelegenheit, den Bock auch auswärts wieder umzustoßen, bietet sich bereits am kommenden Samstag. Dann muss der HSV just bei Holstein Kiel und damit beim Angstgegner der jüngeren Vergangenheit, gegen den letzte Saison beide Duelle klar verloren wurden, ran.

Zu Wochenbeginn dürfte aber zunächst noch die Analyse der Partie in Wiesbaden auf dem Plan stehen, wo trotz Führung und Überzahl in der Schlussphase völlig unnötig zwei Punkte liegen gelassen wurden. Allzu viel Freude werden die HSV-Profis bei der Aufarbeitung insbesondere der letzten Minuten, als zunächst die Vorentscheidung verpasst und dann noch der Ausgleich kassiert wurde, sicherlich nicht haben.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle tipwin Erfahrungen lesen und auf das nächste HSV-Spiel wetten!