SV Darmstadt 98: Acht Spieler vor dem Abschied

Auch Sandro Sirigu geht

Sandro Sirigu

Nach sechs Jahren kehrt Sandro Sirigu (l.) den Lilien offenbar den Rücken. © imago images / Eibner

UPDATE: In der Torhüter-Frage ist eine Entscheidung getroffen. Florian Stritzel erhält einen neuen bis 2021 datierten Vertrag. Der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann sagte zur Einigung mit der Nummer zwei: „Er hat sich immer tadellos verhalten und für einen Konkurrenzkampf auf hohem Niveau auf der Torhüterposition gesorgt.“

Der Abschied von Sandro Sirigu sowie Selim Gündüz, Rouven Sattelmaier, Igor Berezovskyi und Slobodan Medojevic wurde indes bestätigt. „Meine Verbundenheit zum Klub ist riesig, aber in den vergangenen Monaten ist in mir der Gedanke gereift, noch einmal eine neue sportliche Herausforderung suchen zu wollen,“ so Sirigu zum Abschied.

Der ursprüngliche Artikel:

Nachdem es zwischenzeitlich nach einem erneuten Abstiegskampf aussah, wird der SV Darmstadt 98 die Saison jenseits von Gut und Böse beenden. Vom neunten bis zum zwölften Tabellenplatz ist für die Lilien zumindest rechnerisch noch alles drin, wobei die exakte Endplatzierung nicht ganz unwesentlich für das TV-Geld-Ranking ist.

Schon alleine deshalb soll das abschließende Heimspiel am Sonntag gegen Erzgebirge Aue noch einmal erfolgreich gestaltet werden. Vor dem Anpfiff allerdings stehen erst einmal einige Akteure im Blickpunkt, die in Darmstadt keine Zukunft haben. Laut einem Bericht der Bild könnten die Lilien am Sonntag gleich acht Profis verabschieden.

Da fünf Torhüter deutlich zu viel sind und diese Anzahl auch nur auf enormes Verletzungspech zurückzuführen war, werden mit Rouven Sattelmaier und Igor Berezovsky zwei Schlussleute mit Vertragsablauf am 30. Juni den Verein verlassen. Ebenso haben die Leihspieler Tim Rieder (FC Augsburg) und Christoph Moritz (Hamburger SV), die sich jeweils nicht für ein längeres Engagement empfehlen konnten, keine Perspektive.

Gündüz und Medojevic im Verletzungspech

Etwas anders gelagert ist der Fall beim von Norwich City auch nur ausgeliehenen Marcel Franke, der zum englischen Premier-League-Aufsteiger zurückkehren und dort seine Chance suchen möchte. Darmstadt besitzt zwar eine Kaufoption, doch dass von dieser entgegen dem Willen des Spielers auch gebraucht gemacht wird, ist wenig wahrscheinlich.

Jeweils vor allem auch aufgrund von Verletzungen spielten in den vergangenen Wochen und Monaten Selim Gündüz und Slobodan Medojevic praktisch keine Rolle. Bei beiden wird es aller Voraussicht nach nicht zu einer Vertragsverlängerung kommen.

Schließlich steht mit Sandro Sirigu auch ein „Urgestein“ vor dem Abschied. Der 30-Jährige, der 2013 vom 1. FC Heidenheim gekommen und schon beim Aufstieg in die 2. Bundesliga ein Jahr später dabei war, hat sich laut „Bild“ mit dem Verein auf eine Trennung mit Vertragsende am 30. Juni verständigt. Der auf beiden Außenbahnen defensiv wie offensiv einsetzbare Rechtsverteidiger darf nun gegen Aue aber noch einmal ran und sich auf dem Rasen verabschieden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Wetten.com? Jetzt exklusiven Wetten.com Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Darmstadt wetten!