SV Darmstadt 98: Schuster entlassen

Negativserie wird Trainer zum Verhängnis

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 18.02.2019 | 13:50
Dirk Schuster an der Seitenlinie beim SV Darmstadt

Dirk Schuster und Darmstadt 98 gehen getrennte Wege. ©Imago/Jan Huebner

Nachdem Dirk Schuster von Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch erst noch Rückendeckung erhalten hatte, musste er am heutigen Montag dann doch seinen Hut nehmen. Das gab der SV Darmstadt 98 in einer Pressemitteilung bekannt. Auch die beiden Co-Trainer Sascha Franz und Frank Steinmetz müssen gehen.

„Wir bedauern es sehr, diesen Schritt vollziehen zu müssen, weil sich Dirk Schuster gemeinsam mit Sascha Franz und Frank Steinmetz große Verdienste um den SV 98 erworben hat“, so Präsident Fritsch zur Entlassung des Trainers, der die Leistungen des Trainergespanns wie den Klassenerhalt in der letzten Saison lobte. „Aufgrund der starken Gefährdung der in dieser Saison ausgerufenen Ziele und der nicht zufriedenstellenden sportlichen Entwicklung der Mannschaft haben wir uns jedoch zu dieser Entscheidung gezwungen gesehen.“

Wer übernimmt interimsmäßig?

Darmstadt gewann nur eins der letzten zehn Spiele und hängt im Tabellenkeller fest. Als 14. haben die Lilien vier Punkte Vorsprung vor dem Abstiegs-Relegationsrang. Insbesondere die Defensive, die unter Schuster eigentlich immer das Prunkstück Darmstadts war, ist das Sorgenkind: Mit 40 Gegentoren hat 98 derzeit die zweitanfälligste Abwehr der Liga.

Das Training leitet bis auf Weiteres das verbliebene Trainerteam um Kai-Peter Schmitz, Dimo Wache und Uwe Zimmermann und wird dabei ergänzt von U17-Coach Patrick Kurt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter BetVictor? Jetzt exklusiven BetVictor Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Darmstadt wetten!